Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche Direkt zum Fußbereich
Deutsch Barrierefrei - Start mit Tabulator

Kripp

Stadt Remagen

Aus der Futterkrippe ist ein ansehnlicher Ort geworden, der seinen Bewohnern und auch Gästen viel zu bieten hat.

Die gepflegte Rheinpromenade mit ihren Hotels und Gaststätten – der Ortskern mit der katholischen Kirche und der alte Schulhof, heute in neuem Glanz, mit historischer Wasserpumpe in der Mitte, einem gemütlichen, kleinen Café und einer Bäckerei, in der man frische Backwaren kaufen kann.
Ebenfalls eine Sparkasse mit Geldautomat und kleine Poststelle.

Die alten Wohngebiete, wo der 100-jährige Wasserturm und die Hochwassernotkapelle das Ortsbild prägen. Ein alteingesessener Gewerbebetrieb und ein kleines Gewerbegebiet außerhalb des Ortes (Ringofenstraße), die den Bewohnern Arbeitsplätze bieten.

Die Credo Gemeinde (früher Evangelische Kirche) am Rande der Neubaugebiete, die mit ihren schönen kleinen Häusern vielen neuen Familien ein Zuhause geben – das ist Kripp.

Sowohl gepflegte Gastronomie, als auch einige kleine Pizzerien stehen dem Gast zur Verfügung. Hier kann er sich nach ausgedehnten Spaziergängen oder Fahrradtouren stärken und erholen. Für längeren Aufenthalt gibt es gepflegte kleine Hotels, die auch gerne von Besuchern aus aller Welt genutzt werden.

Für Gäste und für Bewohner bietet Kripp die Möglichkeit, schnell alle Gebiete ringsum erreichen zu können. So ist man im Handumdrehen in der Stadt Remagen. Nicht nur im Auto, sondern auch über zwei gepflegte Rad- und Fußwege ist dies möglich.

Die Ahr mit ihrer frei mäandrierenden Flussmündung, in einem Vogelschutzgebiet gelegen, bietet viel Raum für beschauliche Spaziergänge oder Fahrradtouren. Mit dem Auto erreicht man im Handumdrehen das gesamte Ahrtal. Gleich auf der gegenüberliegenden Rheinseite, durch die Auto- und Personenfähre schnell erreichbar, befindet sich Linz, die bunte Stadt am Rhein.

Ein Film des SWR zur Quellenstraße in Kripp >>>