Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche Direkt zum Fußbereich
Deutsch Barrierefrei - Start mit Tabulator

Standort, Informationen & Kontakt


Lage und Verkehr

Zentrale Lage der Stadt Remagen

Durch ihre direkte Nachbarschaft zur Bundesstadt Bonn ist die Stadt Remagen südliches Eingangstor zur Region Köln/Bonn und über die Bundesstraße B 266 Eingang zum Ahrtal.

In nur wenigen Minuten erreicht man die Bundesautobahn A 61, eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen in Deutschland mit schnellem Anschluss an die Benelux-Staaten und Frankreich.

Remagen ist Intercity-Station und Umsteigepunkt zur Ahrtalbahn Richtung Bad Neuenahr-Ahrweiler. Nur zwölf Minuten fährt man mit der Bahn in die Bonner Innenstadt, etwa eine halbe Stunde bis Köln.

Zwei Auto-Schnellfähren und eine Personenfähre über den Rhein ermöglichen im gesamten Stadtgebiet eine Verbindung zur rechten Rheinseite.

Der Flughafen Köln/Bonn ist in etwa 30 Minuten erreichbar, die Flughäfen Frankfurt/Main und Düsseldorf in einer Stunde.


Wirtschaftsstruktur

Über 1.500 Gewerbebetriebe bieten Arbeitsplätze für insgesamt fast 4.500 Beschäftigte.

Die gesunde Wirtschaftsstruktur ist stark mittelständisch geprägt. Gerade kleineren und mittleren Unternehmen bietet Remagen optimale Standortvoraussetzungen und Entwicklungschancen. Der Gewerbesteuerhebesatz liegt mit 365 % im regionalen Vergleich auf niedrigem Niveau.

Die Bedeutung des Dienstleistungssektors wächst überdurchschnittlich und liegt bei fast 80 Prozent aller Beschäftigten. Trotzdem spielt auch das produzierende Gewerbe in Remagen eine starke Rolle.

Die einzelhandelsrelevante Kaufkraft in Remagen ist mit einem Kaufkraftindex von 102,1 (Jahr 2019) auch im regionalen Vergleich überdurchschnittlich.

Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei rund 5 Prozent.


Standortinformation Gesamtstadt

Wohnen in Remagen

In Remagen und seinen Stadtteilen entlang des Rheins und auf den angrenzenden Höhenzügen gibt es ausgezeichnete Wohnlagen, zentral und grün zugleich.

Durch seine Nähe zu Bonn ist die Stadt Remagen ein beliebter Wohnstandort für Pendler.

Die Gesamtstadt Remagen hat zur Zeit 18.408 Einwohner, davon 7.911 in Remagen selbst, 3.822 in Oberwinter (mit Bandorf und Rolandseck), 3.843 in Kripp, 1.167 in Unkelbach, 1.059 in Oedingen und 606 in Rolandswerth (Stand: 30.06.2020).


Bildung und Wissenschaft

Der RheinAhrCampus Remagen der Hochschule Koblenz stellt mit rund 2.800 Studierenden ein großes Potential dar.

Das breite schulische Angebot bietet sämtliche Schulformen. Drei Grundschulen (z. T. als Ganztagsschule), eine Integrierte Gesamtschule sowie das privat geführte Gymnasium auf der Insel Nonnenwerth ermöglichen eine wohnortnahe Ausbildung. Hinzu kommt die Volkshochschule Remagen mit ihrem großen Angebot an Kursen, Vorträgen und Studienreisen. Die Kindergärten im Stadtgebiet bieten z. T. Ganztagsbetreuung an und nehmen bereits Kinder ab einem Alter von sechs Monaten auf.

Als Teil der Wissenschaftsregion Bonn bietet Remagen zudem gute und eingespielte Kontakte zu einer Vielzahl international bedeutsamer Bildungs- und Forschungseinrichtungen.



Kontakt zur Wirtschaftsförderung

Wir unterstützen Sie gerne bei allen Fragen rund um Standort und Unternehmen wie z. B. der ...


Ansprechpartner

Stadt Remagen
Fachbereich 1 - Zentral- und Finanzverwaltung
Wirtschaftsförderung
Marc Bors
02642 20154
02642 2017754
Rathaus (Hauptgebäude), Bachstraße 2
53424 Remagen


Weitere Informationen zum Wirtschaftsstandort "Kreis Ahrweiler", zu seiner Unternehmensstruktur und zu den Dienstleistungen der Kreiswirtschaftsförderung (z. B. das Genehmigungsmanagment) erhalten Sie unter

Stadt Remagen

oder unter www.aw-stark.de