Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche Direkt zum Fußbereich
Deutsch Barrierefrei - Start mit Tabulator

Pressemitteilungen

 

16.10.2020 "Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten"

Radfahrer fuhren über die Sinziger Höhe zur Schäferhütte

Die letzte in diesem Jahr geplante Tour führte bei unerwartet schönem Wetter über die Sinziger Höhen durch den Wald zum Ziel oberhalb von Oberbreisig mit herrlicher Aussicht. Obwohl auf keiner Radkarte verzeichnet sind die Waldwege auch nass sehr gut befahrbar...

16.10.2020 Fast 30.000 Kilometer für den Klimaschutz

Bürgermeister Björn Ingendahl dankt Remagener Teilnehmern der Aktion Stadtradeln

In einer kleinen Feierstunde hat Remagens Bürgermeister Björn Ingendahl die aktivsten Teams und Teilnehmer der Aktion Stadtradeln 2020 geehrt. Er dankte ihnen für ihr Engagement, mit dem sie, so der Stadtchef, „ein deutliches Zeichen für den Klimaschutz und nachhaltige Mobilität gesetzt haben“...

15.10.2020 Stadtverwaltung wurde von Bericht zum Bahnhof Oberwinter überrascht

Lediglich aus der Presse hat die Stadtverwaltung Remagen erfahren, dass es am Bahnhof Oberwinter beim Bau des Bahnsteiges in Richtung Bonn Probleme bei der Umsetzung gibt. Der Berichterstattung nach könne der Bahnsteig in diesem Jahr nicht mehr fertiggestellt werden...

09.10.2020 Integriertes Klimaschutzkonzept für Remagen

Stadt lädt zur Ideenwerkstatt ein

Mit einem integrierten Klimaschutzkonzept will die Stadt Remagen ihren Teil dazu beitragen, die CO2-Emissionen zu reduzieren. Dafür wurde im Frühjahr 2020 die Klimaschutzmanagerin Chantal Zinke eingestellt, die das Konzept mit Hilfe eines Ingenieurbüros und unter Beteiligung interessierter Bürgerinnen und Bürgern auf den Weg bringen soll.
Zu diesem Ziel findet am 10. November 2020, um 17:30 Uhr, eine Ideenwerkstattzum Klimaschutzkonzept in der Rheinhalle in Remagen statt. Hierzu sind alle Interessierten – Einzelpersonen, Unternehmen, Schulen, Vereine - eingeladen. Ziel des Workshops ist es, Ideen aus der Bevölkerung aufzunehmen und zu hinterfragen, wo Schwerpunkte im Klimaschutz gewünscht sind...

02.10.2020 „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten

Sprechstunde der Caritas

Offene Sprechstunde jeden Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr
Stadtverwaltung, Nebengebäude, 2. Etage, Abteilung Ordnung und Soziales, Bachstraße 5-7, Caritasgeschäftsstelle Ahrweiler Tel. 02641-759860
haase-m@caritas-ahrweiler.de
www.sona-remagen.caritas-ahrweiler.de


Informationen zu weiteren Aktivitäten von "Leben und Älterwerden in Remagen" im Folgenden:
Anlaufstelle „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ Ab November steht Projektleiterin Mechthild Haase allen Remagener Bürgerinnen und Bürgern wieder jeden Mittwoch von 14.30 – 16.30 Uhr für Ideen und Verbesserungsvorschläge in der Stadtverwaltung zur Verfügung...

01.10.2020 Kleinkunst- und Klassikveranstaltungen im Oktober und November 2020 müssen leider abgesagt werden

Bereits gekaufte Eintrittskarten für die Gastspiele von Frank Fischer, Anne Folger, die Remagener Lachnacht und Anja Borchers in der Remagener Rheinhalle werden erstattet

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die bereits schon einmal verschobenen Kleinkunst-Veranstaltungen in der Remagener Rheinhalle mit Frank Fischer (10.10.2020), Anne Folger (23.10.2020) und der Remagener Lachnacht (15.11.2020) sowie das klassische Konzert mit Anja Borchers (30.10.2020) leider endgültig abgesagt werden.
Bereits gekaufte Eintrittskarten werden erstattet. Zur Abwicklung der Rückgabe und Erstattung, aber auch für eventuelle Rückfragen steht die Touristinformation Remagen (Bachstraße 5, Tel.: 02642-20187, touristinfo@remagen.de) gerne zur Verfügung...

25.09.2020 Auf Nummer sicher - Gemeinsam für sicheres Leben

Seniorensicherheitsberater der Stadt Remagen

Sicherheitshinweis des Monats Oktober
Lassen Sie sich keine „Märchen“ am Telefon erzählen; Täuschungen,Lügen bleiben nach wie vor tagesaktuell. Wenn Ihnen am Telefon vorgegaukeltwird, ein Angehöriger/Verwandter sei in finanzieller Not oderder Stromanbieter sollte wegen Preissteigerungen gewechselt werdenoder ein Wohnungseinbruch stehe bevor, dann sofort das Telefonat unterbrechenund wenn möglich, die angezeigte Telefonnummer der Polizeimelden...

18.09.2020 Der 60-Plus-Bus fährt wieder

Seniorenfahrdienst barrierefrei unterwegs

Der barrierefreie Fahrdienst steht allen älteren Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung, um die Einrichtungen für den täglichen Bedarf wie z.B. Ärzte oder Einkaufsmärkte in Remagen aufzusuchen.
Die nach der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung geltenden Hygieneauflagen, insbesondere hinsichtlich Maskenpflicht und Kontakterfassung, müssen hierbei eingehalten werden. Der „60-Plus-Bus“ ist immer montags, mittwochs und donnerstags von 9:00 bis 13:00 Uhr unterwegs...

28.08.2020 Stadtverwaltung handelt nach Recht und Gesetz

Remagens Bürgermeister widerspricht Behauptungen der SPD

Björn Ingendahl, Bürgermeister der Stadt Remagen, bezieht Stellung zu den massiven Unterstellungen, die die SPD Remagen in ihren Pressemitteilungen der letzten Tage verbreitet hat, sowie zu diversen Leserbriefen, die vorrangig aus der Feder von SPD-Parteimitgliedern stammen. Inhaltlich geht es dabei immer um die fristlose Kündigung des ehemaligen Leiters der Tourismus-Information der Stadt Remagen Anfang August.
„Mit der fristlosen Kündigung habe ich keineswegs meine Kompetenzen überschritten. Vielmehr gibt mir das Organisationsrecht des Bürgermeisters als Chef der Stadtverwaltung das Recht, in derart schwerwiegenden Fällen ausnahmsweise vor einer Beteiligung des Stadtrates eine Kündigung auszusprechen“ stellt Ingendahl anderslautende Darstellungen der SPD richtig...

21.08.2020 Kein Saalkarneval in Remagen

Für die Session 2020/2021 stehen keine städtischen Liegenschaften zur Verfügung

Die Stadt Remagen wird für die Karnevalssession 2020/2021 keine städtischen Liegenschaften für Karnevalsveranstaltungen zur Verfügung stellen, heißt aus der Stadtverwaltung. „Diese Entscheidung bringt für Vereine endgültig die Planungssicherheit, die sie benötigen“, so Bürgermeister Björn Ingendahl. Zuvor hatte das Bundesgesundheitsministerium erhebliche Bedenken über Karnevalsveranstaltungen in der Session 2020/2021 geäußert. Das Infektionsrisiko, gerade bei Saalveranstaltungen, sei zu hoch.
Bereits eingegangene vertragliche Vereinbarungen könnten aufgrund der Entscheidung der Stadt storniert werden, ohne dass den Vereinen finanzieller Schaden entstehe, so Bürgermeister Ingendahl. „Wir hoffen, dass sich im Laufe des kommenden Jahres die Lage entspannt und in der Session 2021/2022 die traditionellen Karnevalsveranstaltungen, die uns so am Herzen liegen, wieder wie gewohnt stattfinden können“, so Ingendahl...

28.07.2020 Starkregenvorsorge in Remagen

SGD-Nord und Stadtverwaltung beraten über Schutzmaßnahmen

Bei einem gemeinsamen Termin in Koblenz haben sich am vergangenen Donnerstag der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, Dr. Ulrich Kleemann, und Bürgermeister Björn Ingendahl intensiv über die Starkregensituation in Remagen, insbesondere im Ortsteil Unkelbach, ausgetauscht.
Kleemann hatte sich einen Tag zuvor bereits mit Mitarbeitern aus seiner Abteilung Wasserwirtschaft in Unkelbach selbst ein Bild von der aktuellen Lage gemacht. Bei dieser Ortsbegehung stellte man fest, dass hinter den Häusern am Mühlenweg 17 - 39 dringender Handlungsbedarf bestehe, um mögliche Böschungsabbrüche zu verhindern, die sich auch auf die anliegenden Gebäude auswirken könnten...

24.07.2020 Gemeindeschwester Plus

Neue Sprechstunde bei der Stadtverwaltung ab August 2020

Seit kurzem gibt es auch in Remagen das neue Beratungsangebot der Gemeindeschwester plus, das von Gerlinde Brenk vom DRK Kreisverband Ahrweiler e.V. betreut wird. Ab August bietet Frau Brenk auch eine Sprechstunde bei der Stadtverwaltung Remagen an.
Diese findet jeden zweiten Dienstag in den geraden Wochen von 10 bis 12 Uhr im Trauzimmer der Stadtverwaltung (Nebengebäude 2. Etage, Raum 210) statt. Aufgrund der momentanen Situation wird um eine vorherige Terminabsprache gebeten. Die Termine für das zweite Halbjahr 2020 im Überblick: Dienstag, 04...

23.07.2020 Öffnung der städtischen Museen

Öffnung der städtischen Museen
Die Sonderausstellung zur Geschichte der „Brücke von Remagen“ öffnet täglich in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Türen in den Räumlichkeiten der Rheinhalle in Remagen. Das römische Museum in der Kirchstraße 9 wird mittwochs bis sonntags in der Zeit von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.
 

03.07.2020 Renaturierungsmaßnahme am Unkelbach wird ausgesetzt

Die für dieses Jahr geplante Anhebung der Bachsohle im Bereich der Mühlenstraße in Unkelbach wird zunächst zurückgestellt.
In einer Informationsveranstaltung am 29. Juni in der Mehrzweckhalle Unkelbach wurden Aspekte angesprochen, die von den beauftragten Fachbüros zunächst vertieft geprüft werden müssen. „Bei derartig kostspieligen und umfangreichen Maßnahmen dürfen im Sinne der Anlieger und Steuerzahler keine Fragen offen bleiben“, begründet Bürgermeister Ingendahl diese Entscheidung...

25.06.2020 Sprechstunde des Pflegestützpunktes in Remagen

Die Sprechstunde des Pflegestützpunktes findet freitags von 9 bis 11 Uhr im Trauzimmer der Remagener Stadtverwaltung, Bachstr. 5-7, statt.
Der Pflegestützpunkt ist eine von vier Anlaufstellen im Kreis Ahrweiler. Er ist eine zentrale Anlaufstelle für ältere, kranke und behinderte Menschen und ihre Angehörigen. Uta Vogel und Ilhana Rascic-Durdzic informieren über gesetzliche Hilfen und Finanzierungsmöglichkeiten...

14.05.2020 Remagener Gastronomen können die Außengastronomie gebührenfrei nutzen

Stadt verzichtet auf Gebühren

Die derzeitige Corona-Krise trifft die Gastronomiebetriebe hart. Diese sind bereits seit dem 24. März geschlossen. Auch wenn zwischenzeitlich feststeht, dass die Innen- und Außengastronomie ab dem 13. Mai unter Auflagen wieder öffnen darf, bleibt die Situation für viele gastronomische Betriebe weiter angespannt. Durch die Schließung kam es zu massiven Einkommensverlusten, Personalabbau und Existenzängsten und auch die Öffnung unter Auflagen wird die Einnahmesituation nur teilweise verbessern.
Die Stadt Remagen hat daher im Rahmen einer Eilentscheidung des Bürgermeisters und seiner Beigeordneten beschlossen, den Betrieben, die eine Außengastronomie betreiben, die Sondernutzungserlaubnisse für dieses Jahr gebührenfrei zu erteilen. Normalerweise hätten diese Gebühren für den Zeitraum von April bis September für 25 Gastronomen insgesamt rund 18...

08.05.2020 Beratungsstelle zur Teilhabe und Rehabilitation in Remagen

Eine Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) bietet der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) e. V. in der Fußgängerzone in Remagen an.
Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige erhalten dort kostenlos, anonym und datengeschützt Antworten in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe.
Die Beratung ist unabhängig von Trägern, die Leistungen erbringen. Die Beratungsstelle finden Sie in Remagen, Marktstraße 95. Öffnungszeiten von Montag bis Donnerstag, 09:00 bis 13:00 Uhr sowie nach Vereinbarung Telefon: 02642/ 9043190 Email: info@eutb-bsk-mittelmosel...

Informationen zum Coronavirus

Informationen zu aktuellen Fallzahlen erhalten Sie auf der Website der Kreisverwaltung. Allgemein Es besteht weiterhin ein Kontaktverbot im öffentlichen Raum. Aktuell sind erlaubt: Zusammenkünfte von bis zu zehn Personen (unabhängig aus wie vielen Haushalten) oder Zusammenkünfte von Angehörigen zweier Hausstände (keine Begrenzung der Personenzahl)  Ansonsten ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten...

07.08.2020 Zukunftsorientierte Mobilität für Remagen

Bürgermeister beginnt breit angelegten Beteiligungsprozess

Wie sollen Mobilität und Verkehr in Remagen in den nächsten 20 bis 30 Jahren aussehen? Unter dieser Leitfrage initiiert Remagens Bürgermeister Björn Ingendahl einen breit angelegten Beteiligungsprozess von Bürgerinnen und Bürgern, Handel, Wirtschaft, Interessensvertretern und der Politik.
„Mobilität und Verkehr steht in den kommenden Jahren ein tiefgreifender Wandel bevor“, so Bürgermeister Björn Ingendahl. Dabei gebe es verschiedene Wege und Instrumente, diesen Wandel zu gestalten. „Welches sind die Schlüsselprojekte, die die Menschen intelligent und schnell unterwegs sein lassen und zugleich ein lebenswertes Remagen, gesunde Luft, schöne öffentliche Plätze, mehr Bewegung und Klimaschutz ermöglichen?“, fragt der Bürgermeister...

18.06.2020 Online-Befragung zur geplanten Fußgänger- und Radfahrerbrücke zwischen Erpel und Remagen – Ergebnisse liegen vor

Befragungsergebnis liefert Rückenwind für die weitere Projektierung

Welches öffentliche Infrastrukturprojekt bekommt schon ein „sehr gut“ von der unmittelbar betroffenen Bevölkerung? Bei dem Projekt der Rheinbrücke zwischen Erpel und Remagen ist dies der Fall: 91 Prozent der Befragungsteilnehmer befürworten die Projektidee und 81 Prozent gaben ihr sogar die Bestnote 1!
Prof. Dr. Holger J. Schmidt, Professor an der Koblenzer University of Applied Sciences, ist selbst überrascht: „Dies sind allesamt außergewöhnlich gute Werte: eine sehr hohe Zahl an Teilnehmern und ein sehr positives Feedback unabhängig von Alter, Geschlecht und Wohnort...

08.06.2020 Schiedsamtsbezirke im Stadtgebiet Remagen

Schiedsamtsbezirk I
Kernstadt Remagen und Ortsteil Kripp
Otto von Lom, Gotenstraße 2,
53424 Remagen, Tel.: 02642-22839

Schiedsamtsbezirk II
Ortsteile Oberwinter (mit Rolandseck), Unkelbach, Oedingen und Rolandswerth

Dr. Dieter Stammler, Birgeler-Kopf-Weg 15,
53424 Remagen-Oberwinter, Tel.: 02228-584

Stadtverwaltung Remagen