Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche Direkt zum Fußbereich
Deutsch Barrierefrei - Start mit Tabulator

Fast 30.000 Kilometer für den Klimaschutz

16.10.2020

Bürgermeister Björn Ingendahl dankt Remagener Teilnehmern der Aktion Stadtradeln

In einer kleinen Feierstunde hat Remagens Bürgermeister Björn Ingendahl die aktivsten Teams und Teilnehmer der Aktion Stadtradeln 2020 geehrt. Er dankte ihnen für ihr Engagement, mit dem sie, so der Stadtchef, „ein deutliches Zeichen für den Klimaschutz und nachhaltige Mobilität gesetzt haben“. Als Würdigung der erzielten Leistungen überreichte er Urkunden und Preise, die von den Geehrten gerne in Empfang genommen wurden.

Es war eine gelungene Premiere. Erstmalig nahm die Stadt Remagen an der Aktion Stadtradeln teil, mit der seit Jahren viele Städte ein Zeichen für den Klimaschutz setzen und zu mehr Fahrten mit dem Fahrrad motivieren wollen. Fast 1500 Kommunen aus ganz Deutschland beteiligten sich in diesem Jahr an dieser seit 2008 durchgeführten Aktion, bei der die Mitwirkenden innerhalb von 21 Tagen so viele mit dem Rad zurückgelegte Kilometer wie möglich sammeln sollten.

Das Remagener Ergebnis konnte sich sehen lassen: 20 Teams mit insgesamt 139 aktiven Radelnden erzielten in drei Wochen das beachtliche Ergebnis von 29.743 Kilometern und einer Einsparung von 4 Tonnen CO².

Die Gruppe der Teams mit den meisten gefahrenen Pro-Kopf-Kilometern sah das Team MS-KG BoSee mit durchschnittlich 706 geradelten Kilometern vorne, gefolgt vom Team The Incredibles (656 Kilometer) und dem Team Offener Fahrradtreff (268 Kilometer). In der Kategorie der Mannschaften mit den meisten gefahrenen Gesamtkilometern hatte das Team FBL Remagen mit 3.408 Kilometern die Nase vorne, gefolgt vom Team Grünes Remagen (3.083 Kilometer) und dem Team Offene Fahrradgruppe, das mit 2.143 geradelten Kilometern Rang Drei belegte. Bei den Einzelteilnehmern konnte Wilfried Humpert (Team FBL Remagen) mit satten 987 Kilometern das beste Ergebnis erzielen. Zweiter wurde hier Wilfried Rink (Team Schatzkammer) mit 949 Kilometern, während auf Platz drei Joachim Wulf (Team Stadtverwaltung) mit 856 Kilometern folgte.