Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche Direkt zum Fußbereich
Deutsch Barrierefrei - Start mit Tabulator

Remagen radelt fürs Klima

03.07.2020

Erstmalige Teilnahme bei der Aktion Stadtradeln

Nicht nur um das Fahrradfahren zu fördern, nimmt die Stadt Remagen, als eine von deutschlandweit über 1.000 Kommunen, dieses Jahr erstmalig an der Aktion Stadtradeln teil.

Stadtradeln wird vom Verein Klima-Bündnis organisiert, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas, mit rund 1.700 Vereinsmitgliedern in 26 Ländern Europas. Neben dem Spaß am Radfahren geht es darum, Menschen für das Radfahren im Alltag zu begeistern und gleichzeitig damit zum Klimaschutz beizutragen. In Remagen heißt daher die Devise vom 23. August bis zum 12. September 2020: Gemeinsam in die Pedale treten und fleißig Kilometer sammeln.

Zum Hintergrund

Um die weltweiten Klimaziele zu erreichen und die globale Erwärmung unter 2 Grad zu halten, bedarf es eines Wandels in verschiedenen Sektoren. Das trifft auch auf den Bereich Mobilität zu. Im Jahr 2016 lagen die Treibhausgasemissionen des Verkehrssektors in Deutschland bei rund 166 Millionen Tonnen CO2-Äquivalent (Maßeinheit zur Vereinheitlichung der Klimawirkung unterschiedlicher Treibhausgase) und müssen laut der Zielvorgaben der Bundesregierung auf etwa 98 Millionen Tonnen reduziert werden. Um das zu schaffen, braucht es ein Umdenken bei der Mobilität, die sogenannte Mobilitätswende. Dafür müssen Anreize geschaffen werden, um nachhaltigere Mobilitätsoptionen wie Bus und Bahn, das Fahrrad, oder Car- und Bike-Sharing-Systeme attraktiver zu gestalten. Mobilität ist auch in der Stadt Remagen ein wichtiges Thema und neue Konzepte sollen in einem breiten Beteiligungs-prozess erarbeitet werden.

Jeder kann mitmachen

Alle, die in der Stadt Remagen wohnen, arbeiten, eine (Hoch-)Schule besuchen, oder in einem Verein sind, können beim Stadtradeln mitmachen. Kilometer sammeln kann man für jede mit dem Rad zurückgelegte Strecke, ob in der Freizeit, auf dem Weg zur Arbeit, oder im Urlaub.
So wie Klimaschutz eine Gemeinschaftsaufgabe ist, so erfolgt auch das Stadtradeln in Teams. Bürgerinnen und Bürger können sich dem „Offenen Team - Stadt Remagen“ anschließen, oder auch selbst Mannschaften mit Freunden, Familie oder mit dem Verein gründen.
Außerdem können Teilnehmende auf einer interaktiven Stadtkarte Verbesserungsvorschläge und Anregungen zum Thema Radverkehr einbringen. So können alle einen Beitrag zur Verbesserung des Radverkehrs in der Stadt Remagen leisten.
Am Ende des Aktionszeitraums werden die bundesweit fahrradaktivsten Kommunen vom Klima-Bündnis ausgezeichnet. Die besten lokalen Teams und Einzel-Radlerinnen- und Radler werden außerdem von der Stadt Remagen prämiert.
Dass Fahrradfahren viele Vorteile hat, ist bekannt. Es hilft dabei, gesund und fit zu bleiben, tut dem Geldbeutel gut und ist ganz nebenbei noch klimafreundlich. Darüber hinaus bieten die Stadt Remagen und das Rheinland hervorragende Rheinradwege mit tollem Ausblick.

Wer, wie, wann?

Teilnehmen kann jeder und jede, ob jung oder alt. Familien und auch Gruppen, wie Unternehmen, Vereine oder Schulen können sich anmelden und gemeinsam Radeln und Kilometer sammeln. Mit der Stadtradeln-App oder unter dem Link www.stadtradeln.de/remagen können Teilnehmer sich als Gruppe oder als Einzelperson innerhalb der „Offenen Gruppe - Stadt Remagen“ anmelden. Einfach losradeln und die gefahrenen Kilometer online eintragen. So kann man sehen, wie viele Kilometer bereits zurückgelegt wurden und wie viele Treibhausgasemissionen man dadurch schon eingespart hat.
In der Stadt Remagen findet das Stadtradeln vom 23. August 2020 bis 12. September 2020 statt.
Weitere Infos rund um die Aktion Stadtradeln sind hier zu finden.