Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche Direkt zum Fußbereich
Deutsch Barrierefrei - Start mit Tabulator

„Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten

27.08.2020

Sprechstunde der Caritas

Offene Sprechstunde jeden Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr
Stadtverwaltung, Nebengebäude, 2. Etage, Abteilung Ordnung und Soziales, Bachstraße 5-7, Caritasgeschäftsstelle Ahrweiler Tel. 02641-759860
haase-m@caritas-ahrweiler.de
www.sona-remagen.caritas-ahrweiler.de


Informationen zu weiteren Aktivitäten von "Leben und Älterwerden in Remagen" im Folgenden:


Anlaufstelle im Remagener Stadtpark - Ideen willkommen

Die Anlaufstelle des Projekts „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ findet zurzeit bei gutem Wetter an jedem Mittwochnachmittag im Stadtpark, Alte Straße, in Remagen statt. Projektleiterin Mechthild Haase, steht dann von 14.30 – 16.30 Uhr für Infos, Anregungen und Austausch zur Verfügung. Weiterhin ist sie telefonisch und per mail zu den üblichen Bürozeiten zu erreichen unter: 02641 759860 und haase-m@caritas-ahrweiler.de. Aktuelle Infos gibt es auch auf der Homepage www.sona-remagen.caritas-ahrweiler.de


Boule in Remagen – Mitspieler gesucht

Das Boulespielen stammt aus Frankreich und wird auch hierzulande immer beliebter. Es geht darum, Kugeln durch Werfen oder Rollen so nahe wie möglich an einer kleineren Zielkugel zu platzieren. Der schön gestaltete Bouleplatz im Stadtpark, Alte Straße, in Remagen lädt zu diesem Freizeitsport ein. Nun soll eine weitere offene Gruppe ins Leben gerufen werden. Erster Treff ist am Montag, 15. Juni 2020, 14.00 Uhr. Kugeln – soweit vorhanden – bitte mitbringen. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Mountainbiker fahren wieder

Die neu gegründete Mountainbike Gruppe im Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ hatte die aktuelle Saison vor „Corona“ erfolgreich eröffnet. Ab sofort starten die Touren wieder jeden Donnerstag um 18.00 Uhr am Treffpunkt Rheinhalle in Remagen. Es ist eine offene Gruppe und jeder fährt auf eigene Verantwortung. Der Initiator und begeisterte Mountainbiker Hermann Schröder: „Es sollten fortgeschrittene Biker sein. Wir fahren überwiegend im Gelände auf nicht befestigten Wegen“. Für weitere Fragen und Anmeldung ist er zu erreichen per Mail: schroederhermann1@gmx.de oder telefonisch unter 0152 05940319.


Stadt RemagenSonniger offener Treff im Stadtpark

Auch in Zeiten von Corona fand der „Offene Treff“ im Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ wie immer am ersten Donnerstag des Monats statt. Bei schönstem Sommerwetter traf man sich im Schatten der großen Bäume des Stadtparks. Nach einer Stärkung mit Kaffee und Muffins ging`s zu den vorbereiteten Spielen. Beim „Mensch ärgere dich nicht“ auf der Wiese hatten alle viel Spaß; hieß es doch, den Gegner so oft wie möglich aus dem Spiel zu werfen. Anschließend wurde noch lange geklönt.


Nächstes Reparaturcafé am 13. Oktober

Das nächste Reparaturcafé findet am Dienstag, 13. Oktober von 15:30 – 17:00 Uhr (Annahme von Geräten) in der Kulturwerkstatt, Kirchstraße 5 in Remagen statt. Repariert werden defekte Elektrogeräte wie Mixer, Föhn, Staubsauger oder Lampen bis hin zu Spielsachen wie etwa elektrischen Eisenbahnen. Die Reparaturen sind kostenlos. Spenden werden gerne entgegen genommen. Und die Wartezeit kann man sich bei einem netten Plausch und einer Tasse Kaffee verkürzen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es wird darum gebeten, einen Mund-Nasen- Schutz mitzubringen. Die Hygiene- und Abstandsregeln sind zu beachten. Eingang bitte „hinten rum“ über den Parkplatz — dieser Zugang ist barrierefrei. Weitere Infos unter: Tel. 0160 — 2584 325. Zum Vormerken die weiteren Termine des Reparaturcafés in diesem Jahr, einmal monatlich, dienstags 15:30 – 17:00 Uhr: 10. November, 8. Dezember.


Von Ahrbrück nach Remagen

Die offene Fahrradgruppe im Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ startet ihre sechste Fahrradtour am Samstag, 19. September um 8.45 Uhr am Bahnhof in Remagen. Die Anfahrt nach Ahrbrück erfolgt mit dem Zug von Remagen (Abfahrt 9.11 Uhr, Ankunft 9.56 Uhr).
Da die Fahrradmitnahme im Zug nur in begrenzter Anzahl möglich ist, muss die Mitfahrerzahl auf die ersten Anmeldungen beim Tourleiter Otto von Lom (Tel.-Nr. 22839) beschränkt werden.

Von Ahrbrück aus fahren wir bis Ahrweiler auf dem Ahrtalradweg. In Ahrweiler biegen wir ab nach Ringen. Durch das Gewerbegebiet erreichen wir die Fritzdorfer Windmühle. Von dort aus führen Wirtschaftswege über Berkum nach Mehlem. Weiter geht es auf dem Rheinradweg nach Remagen. In Remagen machen wir einen gemütlichen Abschluss in einer Gaststätte am Rhein.
Wir bewegen uns weit überwiegend auf Fahrradwegen. Nur auf kleinen Teilstrecken befahren wir Straßen. Unterwegs werden mehrere Pausen eingelegt. Die Weglänge beträgt etwa 50 km. Aufgrund der beiden Steigungen nach Ringen und zur Fritzdorfer Windmühle wird diese Fahrradtour als mittelschwierig eingestuft.


Besuchsgruppe „Mit dem Herzen dabei“

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Besuchsgruppe suchen ältere Menschen in Remagen in ihrer häuslichen Umgebung auf - kostenlos. Sie schenken Zeit für Gespräche, Vorlesen und / oder gemeinsame Spaziergänge. – Wer sich für dieses schöne Ehrenamt interessiert oder wer besucht werden möchte, melde sich bitte bei Koordinatorin Hilde Sebastian: Tel. 02642 — 3477.
Auch sind weiterhin ausschließlich telefonische Kontakte möglich. Die „Besuche am Telefon“ gibt es seit Beginn der Corona-Krise. Ansprechpartnerin ist hier ebenfalls Hilde Sebastian und weiterhin Sabine Gilles, Gemeindereferentin in der Pfarreiengemeinschaft Remagen unter der Telefonnummer 0151 4246 4387.


Nächster Spaziergang in Oedingen am 25. September

Die nächste Tour der Spaziergangsgruppe findet ausnahmsweise an einem Freitag, dem 25. September statt. Mitmachen kann jede und jeder – auch wer nicht so gut zu Fuß und mit Gehstock oder Rollator unterwegs ist.

Treffpunkt ist um 15.00 Uhr – wie immer – in der Ortsmitte OEDINGEN, Am Kirchplatz 1. Über eine rege Teilnahme freuen sich Olaf Wulf (Tel.: 02642 903073) und Karin Eregger (Tel.: 02642 22880) Sie stehen für weitere Infos gerne zur Verfügung.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


„Herbstzeitlese“ wieder am 2. Oktober

Zum zweiten Mal nach der langen Corona-Pause wird die „Herbstzeitlese“ der Evangelischen Bücherei Remagen am 2. Oktober wieder im Foyer des Gemeindehauses stattfinden. Da es vorher keinen Mittagstisch geben wird, treffen sich die Teilnehmer*innen wieder erst um 15.00 Uhr.

Bei den Corona-Schutzmaßnahmen gibt es eine ersehnte Änderung: Das Tragen der Mund-Nasen-Schutz-Maske ist nur beim Betreten und Verlassen des Hauses und Gemeindesaals sowie bei der Benutzung der Toilette erforderlich. In der Gesprächsrunde selbst ist freies Sprechen (und Hören!) kein Problem mehr.

Hier noch einmal alle Schutzmaßnahmen im Überblick:

- Teilnehmerzahl höchstens 13 (Anmeldung nicht erforderlich)

- Tragen einer Mund-Nasen-Maske bis zum Einnehmen des Platzes am Tisch

- Handdesinfektion am Eingang

- feste Sitzplätze an Tischen mit mindestens 1,50m Abstand

- Hinterlassen der Kontaktdaten

- Getränke müssen selbst mitgebracht werden

- keine Kekse o.ä.

- bei Benutzung der Toilette vorher und nachher Desinfektion durch die Teilnehmer*innen

Das Thema der Oktober-Herbstzeitlese wurde wieder gemeinsam festgelegt und ist das genaue Gegenteil vom September-Thema: Diesmal geht es um „Mut“.