Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche Direkt zum Fußbereich
Deutsch Barrierefrei - Start mit Tabulator

Rückblick Kunstsalon 2018

Stadt RemagenStadt RemagenStadt Remagen

Wie im Jahr zuvor gab es auch im Oktober 2018 zum 12. Remagener "Kunstsalon im Historischen Dreieck" für die Besucher ein attraktives kulinarisches Zusatzangebot. An beiden Tagen freuten sich rund 20 Foodtrucks des Remagener Streetfood-Festivals auf Gäste.

Am Sonntag luden zudem noch die vielen verkaufsoffenen Geschäfte und Restaurants der Remagener Innenstadt zum gemütlichen Bummeln, Schauen, Einkaufen und Genießen ein.

Die Kunstvermittlung des Arp Museums Bahnhof Rolandseck bot mehrere Führungen zu den 14 Ausstellungsorten des Kunstsalons an, die erstmals durch einen ausgeschilderten Rundgang miteinander verbunden waren.


Die Ausstellungsorte

Stadt RemagenStadt RemagenIm EUROPÄISCHEN KULTURZENTRUM REMAGEN Galerie Rosemarie Bassi zeigte SKIZZO im Rahmen der Reihe "Europe Art now" mit der Ausstellung „acqua dal sole” eine umfassende Werkschau mit Malerei, Grafik, Skulpturen und Objekten.

Zur Vernissage erwartete die Besucher ein außergewöhnliches Ausstellungskonzept gepaart mit einer musikalischen Performance. Sonntags lud Galeristin Rosemarie Bassi zu einer gut besuchten "Matinee" ein.

Stadt RemagenStadt RemagenAuf dem Marktplatz vor der Galerie und vis-a-vis zum Remagener Rathaus begegnete man den künstlerischen Werken von Patrick Feldmann in der sehr beeindruckenden und viel beachteten Skulpturenausstellung "Die Könige einer anderen Welt".



Stadt RemagenDie Remagener Künstlergruppe RheinART zeigte in ihrem temporären Ausstellungsraum in der Bachstraße zum Kunstsalon die Ausstellung "Prima Klima" mit Installationen, Malerei, Filz, Fotografie und Mixed Media. Teilnehmende KünstlerInnen waren Dagmar Ackermann, Frank Bliss, Angelika Hecht-Schneewolf, Gudrun Hillmann, Susanne Johag, Peter Mallmann, Rudolph Ölschläger, Hans Paul, Beate Surek, Volker Thehos und Beate Waldner-Brenner.

Stadt RemagenIm kunstraum remagen mitte ebenfalls in der Bachstraße wurden Faltungen von Ilse Wegmann ausgestellt. Parallel bot das im gleichen Haus beheimatete Cafe Xokominz bot wie jedes Wochenende seine besonderen Kuchen und Speisen in stilvollem Ambiente an.



Stadt RemagenStadt RemagenGisèle Hillen zeigte in ihrem kleinen l'atelier in und vor der Bachstraße 14 ihre farbenfrohen Malereien unter dem Ausstellungstitel "Pot-pourri".

Im ebenfalls in der Bachstraße gelegenen M.A.SH. Modern Art Showroom stellte der in Erfurt geborene Künstler Peer Galus seine Werke zum Thema "Schienenreflektionen" aus. Am Samstagnachmittag zeigte Hanna Trampert vor der Galerie die Performance "Spiegelungen".

Stadt RemagenStadt RemagenDie Ateliergemeinschaft AR Art am Rolandsbogen präsentierte in der "Galerie in den Hypokausten" ihre Ausstellung "4 Elemente", in der sich die Künstlerinnen Ursula Böttcher, Eva Schwarz und Uta Waldow intensiv mit den vier Elementen Erde, Wasser, Luft und Feuer befassten. Gezeigt wurden Installationen, Malerei und Holzschnitte.


Stadt RemagenStadt RemagenStadt RemagenDie beiden Künstlerinnen der Künstlergruppe KAZ, Rosmarie Feuser und Margarete Gebauer, zeigten in der benachbarten "Galerie auf der Kegelbahn" die Ausstellung  "Werkstatt trifft auf Kunstparcours" mit Malerei, Objekten, Druckgrafiken und Mixed Media.


Stadt RemagenStadt RemagenIm Rahmen der "3. Regionale Remagen" zeigten in den Räumen des Künstlerforums Remagen in der sogenannten Villa Heros die Künstlerinnen Franca Perschen, Gabriele Pütz, Christina Schäfer und Doris Scheuermann sowie der Künstler Helmut Reinelt eine umfangreiche und vielseitige Ausstellung mit Malerei, Zeichnungen, Skulpturen und Fotografie."

Stadt RemagenOffene Ateliers" bot die Ateliergemeinschaft Villa Heros. Die anwesenden Künstler Gitta Büsch, Britta Bellin-Schewe, Cornelia Harss, Undine Hauptmann, Iwona Knorr, Christina Schäfer, Nicola Solodas und Horst Peter Vitt gaben einen Einblick in ihr Schaffen und zeigten Objekte, Malerei und Fotografie. 

Stadt RemagenStadt RemagenHerbert K. Höcky empfing die Besucher im Rahmen seiner Ausstellung "O.T." in und vor der Kreativwerkstatt „Verwandelt“ in der Marktstraße 103 und zeigte seine klein- und großformatigen Objekte.

Bloody Pete zeigte seine Treibholz-Skulpturen in der Ackermannsgasse im Driftwood-Castle. Unter dem Motto "Achtung! Künstler arbeitet" gewährte er spontane Einblicke in sein künstlerisches Schaffen.


Stadt RemagenStadt RemagenDie Künstlergemeinschaft KERMA zeigte in seinen Ateliers in der Marktstraße 70 "KERamik und MAlerei" mit Werken der Malerin Erika Klassen und der Keramikerin Marianne Kuchta.




Stadt Remagen

Norbert Gramer von LOON-ART zeigte in der Obergasse im Garten seines Ateliers die Ausstellung "Kunst für Natur" mit Aquarellen und Zeichnungen.

Zum Abschluss des ausgeschilderten Rundgangs konnte man an verschiedenen Stellen der Rheinpromenade Fotografien von Baptist Schneider sehen, die als offene Galerie im Rahmen der Ausstellung "Remagen im Objektiv" gezeigt wurden.



12. Kunstsalon - Programm und Übersichtsplan