Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche Direkt zum Fußbereich
Deutsch Barrierefrei - Start mit Tabulator

Altes Mausoleum

Das Mausoleum ist ein altes unter Denkmalschutz stehendes Gebäude, das 1904 der damalige Besitzer der Lederfabrik Graf Joachim Taveggi als Begräbnisstätte für seine Familie errichten ließ, aber als solche nie genutzt wurde. Der Bürger- und Heimatverein Kripp e.V. hat 2007 das alte Gebäude restauriert und als Gedenkstätte für die zivilen Opfer des 2. Weltkrieges gestaltet. In Einheit mit dem nebenan liegenden Gemeinschaftsgrab erinnert es an die Toten des Bombenangriffs auf das Fährschiff „Franziska“ am 9. Februar 1945 in Kripp. Ebenfalls findet man hier ein vom Bildhauer Ewald Mataré geschaffenes Ehrenmal zum Gedenken im ersten Weltkrieg gefallener Mitarbeiter der ehem. Kripper Lederfabrik.