Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche Direkt zum Fußbereich
Deutsch Barrierefrei - Start mit Tabulator

Hentzenpark / Geheime Gärten Rolandswerth

Es lohnt ein Spaziergang zum Rheinufer und durch den über 100 Jahre alten Hentzenpark. Im Jahr 1897 errichtete hier Clara von Recklinghausen einen prächtigen Landsitz mit dazugehörigem Landschaftsgarten. 1918 wurde die Villa schließlich vom Fabrikanten Walter Hentzen erworben, nach dem der Park noch heute benannt ist. In den 1970er-Jahren wurde das Gebäude abgerissen und das Gelände verwahrloste, bis das Künstlerpaar Bittermann & Duka den Park im Rahmen des „Skulpturenufers Remagen“ in das Kunstprojekt „geheime gärten rolandswerth“ verwandelte.