Rathaus & Bürgerservice
Leben & Freizeit, Familien & Bildung
Tourismus & Veranstaltungen
Wirtschaft & Stadtmarketing
Kunst & Kultur, Museen & Geschichte
Klassische Konzerte
Einführungstext (keine Pflichteingabe)


Ein umfangreiches Programm wird alljährlich den Freunden der klassischen Konzert im Foyer der Remagener Rheinhalle geboten.
Bis auf die Abo-Plätze, gibt es nur freie Platzwahl.

25.10.2019 - 20 Uhr
Justus Frantz und Jujuscha Frantz   -   Klavierkonzert
Ein Leben für die Musik

Justus Frantz – ein Name, den man mit großartigen Orchestern und absoluter Hingabe zur Musik assoziiert. Seit mehr als dreißig Jahren ist Justus Frantz ein international erfolgreicher Pianist und Dirigent. Um die klassische Musik hat er sich unzählige Male verdient gemacht: Immer wieder entdeckt und fördert er junge Musiktalente. Daher nehmen auf den Gastspielreisen der Philharmonie der Nationen Auditions (Vorpiele) in zahlreichen Ländern einen festen Platz in seinem Terminkalender ein – für junge Musiker weltweit eine hervorragende Chance auf den Beginn einer musikalischen Karriere. So lud er die Geigerin Midori, die Geiger Maxim Vengerov und Vadim Repin und den Pianisten Evgeny Kissin als blutjunge Talente zum Schleswig-Holstein Musik Festival ein und ebnete ihnen so den Weg zu einer großen Karriere. In St. Petersburg wählte er die noch unbekannte Anna Netrebko aus, in seiner Produktion von Figaros Hochzeit die Susanna zu singen. Er entdeckte den jungen Geiger und Komponisten Martin Panteleev und brachte seine Kompositionen erstmals auf die Bühne

03.11.2019 - 15 Uhr
Vasileios Kakos -  Klavierkonzert
Vasileios Kakos wurde am 30.06.1986 in Athen geboren. Schon sehr früh wurde er durch seine Eltern mit der Musik und vor allem mit dem Gesang in Kontakt gebracht. Sein Vater Efstathios Kakos war über 30 Jahre als Tenor an der Nationaloper in Athen tätig. Seine Stimmausbildung konnte er 2009 erfolgreich mit dem Gesangs-Diplom am „Konservatorium Opera“ in Athen abschließen.
In Deutschland möchte er nun nach dem Erlernen der Sprache seine Ausbildung an der Musikhochschule mit der musikalischen Reifeprüfung am Klavier fortsetzen. Die vorbereitende Ausbildung findet seit 2018 an der Musikschule Remagen bei Klavierpädagogen Frank von Häfen statt.


14.11.2019 - 20 Uhr
Jozsef Lendvay und Orchester
Der Geiger József Lendvay entstammt einer der bekanntesten Familien von Roma-Musikern. Seine musikalische Ausbildung erhielt er am Bela Bartok Konservatorium und der Franz Liszt-Musikakademie in seiner Heimatstadt Budapest.
Mit sieben Jahren gewann er seinen ersten Violin-Wettbewerb. Seitdem erhielt er Preise und Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben, darunter den 1. Preis beim renommierten Internationalen Tibor Varga-Wettbewerb in Paris 1997. Der Ungar wurde für zwei CD- Einspielungen mit dem Echo Klassik ausgezeichnet: im Jahr 2005 für seine CD „Lendvay“, 2013 für die zusammen mit dem Alliage Quintett produzierte CD „Dancing Paris“.
Unter den Geigern der Gegenwart hat sich József Lendvay durch seine klassische Brillanz und seine eigenständige Musikalität profiliert. Er überzeugt mit souveränen Interpretationen klassischer Werke und begeistert durch mitreißende folkloristische Konzerte, auch Musikkritiker loben seine atemberaubende Virtuosität und makellose Phrasierung.
József Lendvay spielt die Stradivari „Ex-Ries“ aus dem Jahr 1693, eine Leihgabe der Reinhold Würth-Musikstiftung Stiftung.


03.01.2020 - 20 Uhr
Neujahrskonzert
Die „Rheinischen Solisten Köln“ (ehemals „Johann Strauß Ensemble Köln“), unter der Leitung von Gerd Winzer, waren in Italien und haben italienisches Flair im Gepäck mitgebracht. Vor der bezaubernden Kulisse „Arena di Verona“ wird das Neujahrskonzert 2020 ein unvergesslicher Abend mit vielen schönen Melodien und bekannten Stücken. Erklingen werden Ohrwürmer von Vivaldi, Johann Strauß aber auch Puccini und Boccherini. Am Schluss darf/soll das Publikum mitsingen. Man darf gespannt sein.

13.03.2020 - 20 Uhr
Anja Borchers -  Geige & Klavier
Ludwig van Beethoven mit Zeitgenossen des 18.Jahrhunderts
Es ist kaum vorstellbar, wie der Bonner Komponist Ludwig van Beethoven trotz seiner Taubheit so phantastische Musik schreiben konnte: Als Erwachsener hörte er die Töne und Melodien nur in seinem Kopf. In seinem Leben lagen Glück und Unglück dicht beieinander! Trotz alledem hat er schon damals bewusst für seine Nachwelt komponiert. Wer kennt nicht seine weltbekannten Meisterwerke wie: Für Elise, Mondscheinsonate, Frühlingssonate, Pathétique, Romanze für Violine u.v.m. Viele dieser berühmten Werke des Bonner Komponisten Ludwig van Beethoven bringen Anja Borchers mit ihrer Violine und der Bonner Pianisten Peter Bortfeld zu Gehör. Ebenso werden auch Kompositionen weiterer Komponisten des 18.Jahrhunderts wie von W.A.Mozart, Josef Haydn u.a. erklingen. Anja Borchers, die seit mehr als einem Jahrzehnt mit verschiedene Konzerten regelmäßig im Foyer der Rheinhalle die Zuhörer beglückt, wird auch diesmal wieder mit Wissenswertem und sehr interessanten Anekdoten kurzweilig durch das Programm führen.


17.04.2020 - 20 Uhr
Xenon Quartett -  Saxophon
Das Xenon Quartett zählt als international preisgekröntes Ensemble zu den jungen Hoffnungsträgern der Kammermusikszene. Ihr Können stellten sie sowohl in renommierten Konzertstätten (u.a. Beethoven-Haus Bonn), internationalen Festivals (u.a. Ludwigsburger Schlossfestspiele), als auch bei zahlreichen Radio-Auftritten im WDR, MDR und Deutschlandfunk unter Beweis. Zudem sind sie Stipendiaten des Deutschen Musikwettbewerbs.
Das Ensemble leitet seinen Namen von dem äußerst seltenen einatomigen Edelgas Xenon ab. So besonders wie dieses wertvolle Element in Technik und Wissenschaft ist, so wollen die vier Saxophonisten ihre musikalische Leidenschaft dynamisch, innovativ und modern ihrem Publikum vorstellen.
Für Lukas Stappenbeck (Sopran), Anže Rupnik (Alt), Adrian Durm (Tenor) und Benjamin Reichel (Bariton) ist dieser Name Verpflichtung, musikalisch eine Einheit, ähnlich dem Edelgas, mit disziplinierter Spielfreude höchste Professionalität zu erreichen. Das Quartett gibt seit der Gründung im Jahr 2010 zahlreiche Konzerte im In- und Ausland.
Die vier Saxophonisten, die alle Ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln bei Prof. Daniel Gauthier (Solo) und Sebastian Pottmeier (Kammermusik) absolvierten, schlossen gemeinsam den Master of Music in Kammermusik 2017 mit der Bestnote 1,0 ab. Die HfMT Köln bot dem Quartett die Möglichkeit, sich stetig bei renommierten Musikern fortzubilden. Zu nennen wären u.a. das Cuarteto Casals, der Klarinettist Hans-Dietrich Klaus und der Primarius des Minguet Quartetts Ulrich Isfort. Wichtige Impulse erhielt das Quartett über die Jeunesses Musicales bei Günter Pichler (Alban Berg Quartett), Heime Müller (Artemis Quartett) und bei Dirk Mommertz (Fauré Quartett). Im Bereich der zeitgenössischen Musik erhalten sie weitere kreative Anregungen durch Prof. David Smeyers.

--




LogoLogo

↑nach oben

Einzelkarten sind nur bei der Touristinformation Remagen erhältlich. Bis auf die Abo-Plätze, gibt es nur freie Platzwahl.

Abonnement

Abonnements können nur schriftlich bestellt werden bei:
Touristinformation Stadt Remagen, Bachstraße 5, 53424 Remagen,
Tel.: 02642-20187,  Fax: 02642-2017787, e-mail: touristinfo@remagen.de  
Die Abonnementplätze müssen bis fünf Minuten vor Veranstaltungsbeginn eingenommen werden, andernfalls erlischt der Anspruch hierauf.

Preise Abonnement 2019/2020. 
100 € Erwachsene, 90 € ermäßigte Karte


Das Abonnement bietet einen Preisnachlass gegenüber dem Einzelkartenkauf!

Sitzplan  für ein Abonnement zum download bereitgestellt. (19 KB)


Ermäßigung Jugendliche bis 16 Jahre, Vollzeitschüler, Studenten und Schwerbehinderte (über 50%)
Alle Konzerte finden im Foyer der Rheinhalle Remagen, An der Alten Rheinbrücke, statt. Die Rückgabe oder der Umtausch von Eintrittskarten ist nicht möglich! Änderungen von Programmen, Besetzungen und Terminen bleiben grundsätzlich vorbehalten! Besetzungs-, Programm- und Terminänderungen berechtigen nicht zur Rückgabe von Eintrittskarten.

Da wir gegenüber den Argenturen und Künstlern inzwischen finanzielle Verpflcihtungen eingegangen sind, bitten wir um Verständnis dafür, dass bereits bezahlte Eintrittskarten nicht zurücknehmen bzw. das Eintrittsgeld nicht erstatten können.

Lediglich bei genereller Absage einer Veranstaltung wird innerhalb einer Frist von zwei Monaten gegen Vorlage der Eintrittskarte der Kaufpreis ohne die Vorverkaufsgebühr erstattet.
Jegliche Ton-, Foto-, Film- und Videoaufnahmen, auch für den privaten Gebrauch, sind untersagt. Zuwiderhandlung wird verfolgt.

Aufgrund des Rauchverbotes in der Rheinhalle haben wir Aussenaschenbecher am Eingang plaziert.



HINWEIS:

Mit dem Erwerb dieser Eintrittskarte erkennt der Kartenerwerber das Hausrecht des Veranstalters an. Das Betreten des Veranstaltungsortes erfolgt grundsätzlich auf  eigene  Gefahr. Beim Einlaß findet gegebenenfalls eine Sicherheitskontrolle statt. Beim Verlassen des Veranstaltungsortes verliert die Karte ihre Gültigkeit. Bei Konzerten besteht aufgrund der Lautstärke die Gefahr  von Hör- und Gesundheitsschäden. Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, Tonbandgeräten, Film- und Videokameras, sperrigen Gegenständen, Kühltaschen, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Wunderkerzen, Waffen und ähnlich gefährlichen Gegenständen, sowie Tieren ist untersagt.
Bei Nichtbeachtung und Nichteinhaltung dieses Verbotes erfolgt der Verweis aus der
Veranstaltungshalle. Das Erstellen von Ton-, Foto-, Film- und Videoaufnahmen durch den Besucher ist untersagt. Der Veranstalter haftet nicht für während der Veranstaltung verloren gegangene  oder gestohlene Gegenstände. Der Veranstalter haftet nicht für Unfälle, die ausschließlich auf die Unachtsamkeit des Besuchers zurückzuführen sind. Weiter haftet der Veranstalter nicht für auf leichter Fahrlässigkeit beruhende Sachschäden.
↑nach oben

 Der Weg zur Rheinhalle Remagen
(vergrößern, Plan anklicken)

Anfahrt


 

Bestellung von Einzelkarten:
Bestellen Sie Ihre Eintrittskarten online - senden Sie uns unter der E-Mail-Adresse touristinfo@remagen.de  Ihre Bestellung. Enthalten sollte diese folgendes: Ihren Namen mit kompletter Anschrift und Anzahl der gewünschten Karten. Sie überweisen uns den Betrag (Preise siehe jeweilige Veranstaltung) auf das "Veranstaltungskonto VHS" - SWIFT-BIC MALADE51AHR - IBAN DE51577513100000403816 -,  zzgl. kommt ein einmaliger Betrag in Höhe von 3 Euro für Porto und Bearbeitung. Nach Zahlungeingang senden wir Ihnen die Karten zu.
↑nach oben




Seite drucken Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen... Diese Seite jemandem empfehlen...
produced with ecomas®