Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche Direkt zum Fußbereich
Barrierefrei - Start mit Tabulator

Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Rheinromantik trifft Moderne am Rhein in einzigartiger Architektur

Bild Museum Text


Das in Remagen im nördlichen Rheinland-Pfalz gelegene Arp Museum Bahnhof Rolandseck hat sich seit der Eröffnung seines eleganten weißen Neubaus von Star-Architekt Richard Meier 2007 in Verbindung mit dem historischen Bahnhofsgebäude aus dem 19. Jahrhundert und der spektakulären landschaftlichen Lage zu einem herausragenden Anziehungspunkt für nationale und internationale Kulturtouristen wie auch für das ganze Rheinland entwickelt.

Hochkarätige Bildende Kunst in einzigartiger Architektur und wunderschöner Kulturlandschaft fügen sich hier zu einem besonderen Erlebnis zusammen.

Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Breakbild Kunst

Attraktive Ausstellungen mit renommierten zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern, bedeutende Skulpturen, Gemälde und Grafiken eines der einflussreichsten Künstlerpaare der Moderne, Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp, sowie deren Zeitgenossen und die ein breites Publikum anziehenden Präsentationen von Meisterwerken aus der Sammlung Rau für UNICEF trugen dazu bei, dass das Arp Museum zu dem vom Land Rheinland-Pfalz erdachten kulturellen Exzellenzort geworden ist.

Folgerichtig ist es seit Jahren das bestbesuchte Kunstmuseum im Bundesland und konnte bis heute rund 750.000 Besucherinnen und Besucher verzeichnen.




Als „Ort der Künste“, an dem sich bereits seit dem 19. Jahrhundert Literaten, Musiker, Bildende Künstler und hochgestellte Persönlichkeiten der Gesellschaft begegnen, umfasst das Programm auch prominent besetzte Konzerte mit dem Kooperationspartner Villa Musica. 

Angebot der Kunstvermittlung

Bild_Museum_Text_2


Stark ausgebaut wurden die Angebote der Kunstvermittlung, um ein Museum für alle Altersgruppen und Menschen mit unterschiedlichem Vorwissen zu sein.

Neben einem neuen Mediaguide, Saalzeitungen und vielfältigen Führungsformaten (Dialog-Führung, Kuratoren-Führung etc.) gibt es zahlreiche Workshops für Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Familien und -je nach Ausstellung- inklusive Angebote für Menschen mit besonderen Einschränkungen.

An einigen Tagen der offenen Tür zeigt sich das Museum für ein breites Publikum zugänglich und lädt bei freiem Eintritt zu einem kreativen Programm, wie zum Beispiel AufDADAtakt oder Adventszauber, für große und kleine Kunstentdecker ein.

Das Skulpturenufer

Breakbild Skulpturenufer

Als Erweiterung des Museums in die Landschaft hinein entwickelt das Museum gemeinsam mit der Stadt Remagen seit dem Jahr 2001 ein Skulpturenufer entlang des Romantischen Rheins.

Bisher wurden 13 raumgreifende Skulpturen von Peter Hutchinson, Thomas Huber, Johannes Brus, Hamish Fulton sowie weiteren bekannten Künstlern realisiert.

Hierzu bietet das Museum auch geführte Radtouren sowie Miet-Fahrräder an.

Zum virtuellen Skulpturenufer Rundgang

Bewegtes Tanzgeschmeide 1960 bis 70 © VG Bild Kunst, Bonn 2020 | Foto Sabine Walczuch

Infobox Kontakt

Arp Museum Bahnhof Rolandseck

 Hans-Arp-Allee 1

 53424 Remagen

02228 94250

02228 942521

info@arpmuseum.org

informationen & Tickets: www.arpmuseum.org

(Tickets im Onlineshop erhältlich)

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen 11-18 Uhr