Rathaus & Bürgerservice
Leben & Freizeit, Familien & Bildung
Tourismus & Veranstaltungen
Wirtschaft & Stadtmarketing
Kunst & Kultur, Museen & Geschichte
Pressemitteilungen
Auf dieser Seite befinden sich die aktuellen allgemeinen Pressemeldungen, die auch in den "Remagener Nachrichten", dem Amtlichen Mitteilungsblatt der Stadt Remagen, wöchentlich veröffentlicht werden. Kontakt: Stadtverwaltung Remagen, Doris Nelles, Tel.: 02642-20114, E-Mail: d.nelles@remagen.de


  • Durchführung einer Verkehrsschau im Bereich der Stadt Remagen (21.09.2018)
    Nach den allgemeinen Verwaltungsvorschriften zu § 45 der Straßenverkehrsordnung sind wir verpflichtet, uns in regelmäßigen Abständen mit den Fachleuten der Polizei und den Straßenbehörden im Rahmen einer Verkehrsschau die Verkehrssituation in der Stadt anzuschauen.Sofern Sie Anregungen und Vorschläge zur Verbesserung der Verkehrssituation in Remagen machen möchten, reichen Sie diese bitte schriftlich bis zum 15. Oktober 2018 bei der Ordnungsverwaltung, Bachstraße 2, 53424 Remagen, per Fax an 02642/20127 oder per E-Mail an verkehrsschau@remagen.de ein.


  • Oberleitungsarbeiten der DB im Bereich Bahnhof Remagen (08.08.2018)
    Die DB Netz AG führt umfangreiche Oberleitungsarbeiten im Bereich des Bahnhofs Remagen durch, die nur in Tag- / Nachtzeit bzw. an den Wochenenden zusammenhängend ausgeführt werden können. Dadurch kann es in nachfolgenden Zeiträumen

    vom 07. September durchgehend bis 28. September 2018
    vom 30. November durchgehend bis 08. Dezember 2018

    zu Lärmbelästigungen durch Bauarbeiten kommen.Trotz des Einsatzes moderner lärmgedämpfter Arbeitsgeräte lassen sich ruhestörende Geräusche, in den oben genannten Bauzeiten, leider nicht vermeiden. Die beauftragten Unternehmen sind bemüht, den Lärmpegel so gering wie möglich zu halten. Die Deutsche Bahn bittet die Anwohner um Verständnis. Unter https://bauprojekte.deutschebahn.com/aia/ können Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren, um aktuelle Informationen über Bauarbeiten in Ihrer Umgebung zu erhalten. Zudem bietet das BauInfoPortal der Deutschen Bahn die Möglichkeit, sich über die wichtigsten Bauprojekte deutschlandweit zu informieren.


  • Beantragte Reisepässe können abgeholt werden (21. September 2018)
    Reisepässe, die vor dem 29.08.2018 beantragt wurden, können bei der Stadtverwaltung im Bürgerbüro abgeholt werden. Die Unterlagen können auch von beauftragten Personen durch Vorlage einer
    schriftlichen Vollmacht abgeholt werden.


  • Sicherheitshinweis des Monats
    Telefonnummern können gefälscht oder manipuliert sein. Skepsis ist angebracht, wenn ein angeblicher Rechtsanwalt, Staatsanwalt oder Polizist anruft. Bei begründetem Verdacht rufen Sie sofort die
    Polizei an: Telefon 02642/93820 - Seniorensicherheitsberater


  • Anlaufstelle „Leben und Älterwerden in Remagen
    Jeden Mittwoch von 14:00 bis 16:00 Uhr steht Projektleiterin Mechthild Haase allen Remagener Bürgerinnen und Bürgern für Ideen und Verbesserungsvorschläge zur Verfügung. Jedermann kann sich über bereits laufende Aktivitäten informieren und gerne aktiv werden. Das Projekt wird gefördert durch die Deutsche Fernsehlotterie. Mechthild Haase ist zu erreichen in der Stadtverwaltung (Nebengebäude, 2. Etage, Abt. Ordnung und Soziales), Bachstraße 5-7. Telefon: 02642 / 201 61. Außerhalb der Sprechzeit ist sie in der Caritas-Geschäftsstelle Ahrweiler erreichbar; Telefon: 02641 / 75 98 60 oder per Email: haase-m@caritas-ahrweiler.de. Die Anlaufstelle ist vom 29.08. – 26.09.2018 nicht besetzt.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Besuchsgruppe "Mit dem Herzen dabei"  ... (21.09.2018)
    Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Besuchsgruppe suchen ältere Menschen in Remagen in ihrer häuslichen Umgebung auf. Sie schenken Zeit für Gespräche, Vorlesen und gemeinsame Spaziergänge. - Interessieren Sie sich für einen Besuch oder möchten Sie ehrenamtlich aktiv werden? Auf Ihren Anruf freut sich Koordinatorin Hilde Sebastian: 02642 / 3477.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Gemeinsamer Mittagstisch am 05.10. ... (21.09.2018)
    Miteinander essen, Gemeinschaft erfahren, andere Leute kennenlernen, erzählen, zusammensitzen bei einer Tasse Kaffee – das ist die Idee des Mittagstisches. Das nächste gemeinsame Essen findet am Freitag, 5. Oktober, 12.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Remagen, Marktstraße 25, statt. Dann stehen „Gulasch, Wirsinggemüse und Salzkartoffeln“ incl. Kaltgetränk auf dem Speiseplan. Zum gemütlichen Abschluss gibt es – wie immer - ein Tässchen Kaffee und etwas Süßes. Anmeldungen sind bis Montag, 1. Oktober in der Bücherei im Evangelischen Gemeindehaus möglich. Dort kann auch der Kostenbeitrag von 7,00 Euro entrichtet werden. Es wird gebeten, das Geld in passender Münze mitzubringen. Der Mittagstisch findet jeweils am ersten Freitag im Monat statt und wird von der Ev. Kirchengemeinde Remagen-Sinzig in Zusammenarbeit mit dem Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ angeboten.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Offener Treff am 04.10. ... (21.09.2018)
    Der nächste Offene Treff findet am Donnerstag, 4. Oktober 2018, ab 14:30 Uhr im Studierendentreffpunkt „BaRACke“, Maisons-Laffitte-Platz 4, in Remagen statt. Nach Kaffee und Kuchen warten Gesellschaftsspiele wie Rommé, Rommikub oder Brettspiele wie Scrabble auf die Besucher. Beim monatlichen „Offenen Treff“ – immer am ersten Donnerstag – können Bürgerinnen und Bürger Gleichgesinnte kennenlernen, bei Kaffee und Kuchen miteinander klönen, Gesellschaftsspiele spielen und auch Ideen schmieden. Einfach mal reinschnuppern. Alle sind herzlich willkommen.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Reparaturcafé jetzt auch in Remagen ... (21.09.2018)
    Da gibt ein Gerät seinen Geist auf und will einfach nicht mehr funktionieren. „Weg damit!“, so die häufigste Reaktion unserer Wegwerfgesellschaft. Aber es gibt immer mehr Technikfreaks, pensionierte Profis, Hobbybastler und handwerklich begabte Idealisten, die sich diesem Trend entgegenstellen. Denn ein zweiter Blick lohnt sich immer, selbst bei sehr alten Geräten. Händler aber verkaufen lieber Neugeräte und Reparaturen sind teuer oder lohnen sich oft nicht. Beim neuen Remagener Reparaturcafé in der Kulturwerkstatt, Kirchstraße 5, ist das anders. Dort erhalten auch technisch Unbegabte Rat und Hilfe. Am Dienstag, 9. Oktober 2018, von 15:30 bis 18:30 Uhr hat das Reparaturcafé erstmalig geöffnet. Dann reparieren die Experten alles, was sie unter den Schraubendreher bekommen, von defekten Elektrogeräten wie Mixer, Föhn, Bügeleisen, Staubsauger oder Lampen bis hin zu Spielsachen wie etwa elektrischen Eisenbahnen. Und da Reparieren keine Zauberei ist, zeigen die Technikdoktoren den Besitzern gerne wie’s geht. Am besten ist es, wenn das Gerät gemeinsam repariert wird. Die Reparaturen sind kostenlos. Aber Spenden werden gerne entgegengenommen. Und die Wartezeit kann man sich bei einem Plausch und einer Tasse Kaffee verkürzen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
    Die Remagener Reparaturcafé ist ein Angebot des von der Deutschen Fernsehlotterie geförderten Projekts „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Frühstücksankündigung - Geschichte meines Lebens  ... (21.09.2018)
    Am Montag, 1. Oktober 2018, beginnt um 10.00 Uhr ein weiteres Frühstücksgespräch „Geschichten meines Lebens“ für Menschen ab 90 Jahren („Ü-90“) im Ev. Gemeindehaus, Marktstraße 25 in Remagen.
    Die Besuchsgruppe „Mit dem Herzen dabei wird den Vormittag gestalten. Die ehrenamtlichen Frauen freuen sich darauf, in gemütlicher Atmosphäre mit den Älteren über prägende Erfahrungen und Ereignisse ihres Lebens ins Gespräch zu kommen. Aufgewachsen in den 1920er Jahren ohne Telefon, Internet und vielleicht ohne Auto war es eine andere Zeit – heute kaum vorstellbar. Dieses Mal wird es um Fragen zur Lehrzeit und ersten Berufstätigkeit gehen Wie war das? Konnten Sie einen Beruf auswählen oder waren Sie gezwungen, beispielsweise in die Fußstapfen Ihres Vaters zu treten? War es überhaupt möglich, eine Ausbildung zu beginnen? Für Mädchen war es ja unüblich, einen Beruf zu erlernen, „sie heirateten ja doch“... Vielleicht haben Sie ein Jahr in einem Haushalt verbracht oder (bis zur Hochzeit) angelernt gearbeitet? Gibt es noch ein Foto oder einen Gegenstand aus dieser Zeit? — Bitte mitbringen! Alle sind gespannt auf die Erlebnisse. Kostenbeitrag für das Frühstück: 3,00 Euro. Ein Fahrdienst ist nach Absprache möglich. Anmeldung bis Mittwoch, 26. September sowie weitere Informationen: Mechthild Haase, Caritas Ahrweiler, Tel.: 02641 759860.


  • Dialogische Stadtführung in Remagen - Demokratie leben - (21.09.2018)
    Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ findet am 20 Oktober eine „dialogische Stadtführung“ statt. Was ist darunter zu verstehen?
    Der Kinderhof e.V, MiLo Training und weitere Kooperationspartner sowie Interessierte vor Ort führen gemeinsam durch die Stadt. Jeder Beteiligte bringt seine Sicht mit ein. Gemeinsam erfahren wir neues – Remagen in seiner Vielfalt! Die Lebenswelten der Menschen sind sehr unterschiedlich. Sie sind häufig geprägt von Unkenntnis bzw. von medial und kollektiv vermittelten Bildern, die zu Ängsten oder auch Unverständnis führen. Diese auf Gegenseitigkeit beruhende Gesetzmässigkeit und Dynamik soll an diesen Stellen durchbrochen werden. Ein Dialog soll verhelfen, folgende Ziele zu erreichen: Klärung der eigenen Lebenswelt. Was bringe ich mit - was ist meine Vergangenheit? Was prägt mein Leben? Wie sieht mein Alltag aus Ziel ist es, Respekt und Toleranz zu entwickeln über den Dialog, über geteilte Alltagserfahrungen in unserer Stadt. Dazu wird herzlich eingeladen. Anmeldung unter Telefon: 02642 95 730 32- oder info@milo-training.com .


  • Bürgerstiftung für Menschen in Not
    Die Sprechstunde der Bürgerstiftung Remagen findet mittwochs von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr in der Seniorenresidenz Curanum (Klubraum), Alte Str. 42, Remagen, statt.
    In der Sprechstunde am 26. September 2018 ist Berta Bauer (Tel.: 02642-21249) anwesend und am 10. Oktober 2018 steht Rosemarie Pante (01712979474) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.
    In der jeweiligen Woche können die Mitarbeiter/innen der Bürgerstiftung auch über die angegebene private Telefon-Nummer außerhalb der festen Sprechstundenzeit kontaktiert werden. Weitere Informationen und aktuelle Mitteilungen finden Sie auf der Internetseite der Bürgerstiftung Remagen unter www.buergerstiftung-remagen.de.


  • Rollendes Rathaus
    Das rollende Rathaus ist wieder am 10. und am 24. Oktober 2018 unterwegs. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich bitte an Sarah Molz (02642/20161).


  • Schiedsamtsbezirke im Stadtgebiet Remagen
    Schiedsamtsbezirk I - Kernstadt Remagen und Ortsteil Kripp - Otto von Lom, Gotenstraße 2, 53424 Remagen, Tel.: 02642-22839.
    Schiedsamtsbezirk II - Ortsteile Oberwinter (mit Rolandseck), Unkelbach, Oedingen und Rolandswerth - Dr. Dieter Stammler, Birgeler-Kopf-Weg 15, 53424 Remagen-Oberwinter, Tel.: 02228-584.


  • Sprechstunde des Pflegestützpunktes in Remagen  
    Die Sprechstunde des Pflegestützpunktes findet freitags von 9 bis 11 Uhr im Trauzimmer der Remagener Stadtverwaltung, Bachstr. 5-7, statt. Der Pflegestützpunkt ist eine von vier Anlaufstellen im Kreis Ahrweiler. Er ist eine zentrale Anlaufstelle für ältere, kranke und behinderte Menschen und ihre Angehörigen. Uta Vogel und Ilhana Rascic-Durdzic informieren über gesetzliche Hilfen und Finanzierungsmöglichkeiten. Sie beraten und unterstützen bei der Beantragung eines Pflegegrades und weiterer Hilfs- und Versorgungsangeboten, wie z. B. Leistungen des Schwerbehindertenrechts oder Wohnumfeldverbesserungen, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Die beiden Fachkräfte des Pflegestützpunktes analysieren mit den Betroffenen den jeweiligen Hilfe- und Pflegebedarf und erstellen gemeinsam mit ihnen und den Angehörigen individuelle Pläne. Ältere Mitbürger und ihre Angehörigen erhalten Auskünfte über Hilfsangebote unterschiedlicher Anbieter und Einrichtungen. Die Beratung ist vertraulich, kostenfrei, kostenträgerunabhängig und unverbindlich. Es kann auch ein Hausbesuch vereinbart werden, um in häuslicher Umgebung die persönlichen Angelegenheiten zu besprechen.
    Außerhalb der Sprechstunden können Anfragen gerichtet werden an den Pflegestützpunkt Remagen-Sinzig, Lindenstr. 7, 53489 Sinzig, Tel. 02642/991156.

  • 60 - Plus - Bus mach Ferien (12.09.2018)
    Urlaubsbedingt steht der Fahrdienst am 17.09.2018 nicht zur Verfügung. Der „60-Plus-Bus“ ist ab dem 19.09.2018 wieder von 9:00 bis 13:00 Uhr unterwegs. Für den Fahrdienst wird der Bus des Jugendbahnhofes genutzt, bei diesem stehen keine Einstieghilfen für gehbehinderte Personen zur Verfügung. Die Beförderung erfolgt nur innerhalb der Stadt Remagen (alle Stadtteile) und kostet pro Fahrtag 2 Euro (Hin- und Rückfahrt). Wer den Fahrdienst in Anspruch nehmen möchte, muss die Fahrt spätestens am Vortag bis 14 Uhr (für montags bis freitags 14.00 Uhr) bei der Touristinformation Remagen unter der Telefonnummer 02642/20187 anmelden. Der Fahrdienst ist eine Initiative des Seniorenbeirates Remagen. Seniorenbeirat Remagen



  •    Aktuelle Pressemitteilungen der Deutschen 
       Rentenversicherung

       Die jeweils aktuellen Pressemitteilungen und -informationen der Deutschen Rentenversicherung finden Sie hier >>>

























Seite drucken Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen... Diese Seite jemandem empfehlen...
produced with ecomas®