Rathaus & Bürgerservice
Leben & Freizeit, Familien & Bildung
Tourismus & Veranstaltungen
Wirtschaft & Stadtmarketing
Kunst & Kultur, Museen & Geschichte
Pressemitteilungen


Auf dieser Seite befinden sich die aktuellen allgemeinen Pressemeldungen, die auch in den "Remagener Nachrichten", dem Amtlichen Mitteilungsblatt der Stadt Remagen, wöchentlich veröffentlicht werden. Kontakt: Stadtverwaltung Remagen, Doris Nelles, Tel.: 02642-20114, E-Mail: d.nelles@remagen.de

       

          Stadtverwaltung Remagen - Öffnungszeiten an den Karnevalstagen von 
          Weiberdonnerstag, 20.02., bis Dienstag, 25.02.2020

          An den Karnevalstagen gelten für die Stadtverwaltung Remagen folgende Öffnungszeiten:

    20. Februar 2020 – Weiberdonnerstag
    Ab 09.45 Uhr ist das Rathaus mit allen Abteilungen - einschließlich des Bürgerbüros - geschlossen.
    Es entfällt an diesem Tag der Dienstleistungsabend.
    21. Februar 2020 - Freitag
    Das Rathaus ist zu den üblichen Zeiten geöffnet.
    24. Februar 2020 – Rosenmontag
    Das Rathaus, der Bauhof, die Kindergärten und die Schulen bleiben geschlossen.
    25. Februar 2020 - Karnevalsdienstag
    Das Rathaus ist zu den üblichen Zeiten geöffnet.

    Die städtischen Kindertagesstätten sind wie folgt geöffnet:
    KiTa St. Anna - Donnerstag, 20.02., bis 13.00 Uhr geöffnet,
    KiTa Goethe Knirpse - Donnerstag, 20.02., bis 13.00 Uhr geöffnet,
    ab dem 21.02. sind beide KiTas bis zum 25.02.2020 geschlossen!
    KiTa Oedinger Höhenzwerge, KiTa Unkelbach und Kita Pusteblume
    sind vom 21.02. bis 25.02.2020 geschlossen!



  • Bauarbeiten in Remagen - evm-Gruppe erneuert einen Teil vom Mischwasserkanal in der Geschwister-Scholl-Straße im Bereich der Seelenstraße.
    Ab Aschermittwoch, 26. Februar, bis voraussichtlich Ende März, erneuert die Energienetze Mittelrhein (enm), die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (evm-Gruppe), im Auftrag der Stadtwerke Remagen den öffentlichen Abwasserkanal in einem Bereich von etwa 20 Meter. Davon betroffen ist die Geschwister-Scholl-Straße ab Kreuzungsbereich Seelenstraße Richtung Bahnhof. Die Arbeiten finden ausschließlich im Straßenbereich statt. Gehweg und Privatgrundstücke werden nicht beansprucht. Für die Arbeiten wird die Straße in diesem Bereich gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Marktstraße. Die Fußgängerzone an der Rheinpromenade wird in der Zeit der Baustelle aufgehoben. Eine Ersatzhaltestelle „Bahnhof“ erfolgt im Bereich der Drususstraße 9. Die evm-Gruppe und ihre Dienstleister entschuldigen sich für die Unannehmlichkeiten und tun alles dafür, dass die Bauarbeiten schnellstmöglich und mit der erforderlichen Sorgfalt abgeschlossen werden.
    Für die Baumaßnahme vor Ort ist Klaus Bohne als Baubeauftragter der Energienetzte Mittelrhein verantwortlich. Bei Fragen ist er unter der Telefonnummer 0261 2999-64226 erreichbar.


  • Förderprogramm „Demokratie leben!“ wird fortgesetzt Projektanträge für 2020 zum Lokalen Aktionsplan
    Die Stadt Remagen hat den Zuschlag für die Fortführung des Lokalen Aktionsplans über das neue Förderprogramm „Demokratie leben!“ erhalten. Es besteht daher auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, neue Projekte rund um die Themen Rechtsextremismus, Demokratie, Toleranz und Migration zu starten. Insgesamt stehen in 2020 Fördermittel in Höhe von rund 45.000 Euro im Aktions- und Initiativfonds zur Verfügung. Alle Vereine und Organisationen können in einer ersten Bewerbungsrunde bis zum 17.02.2020 Pro-jektanträge bei der Stadtverwaltung einreichen. Weitere Informationen sowie die erforderlichen An-tragsunterlagen sind auf der Internetseite www.remagen.de unter der Rubrik Bürger/Lokaler Akti-onsplan abrufbar. Als Ansprechpartnerin steht Frau Etten (Stadt Remagen, Tel. 02642-20130, e.etten@remagen.de) zur Verfügung.


  • Beantragte Reisepässe können abgeholt werden
    Reisepässe, die vor dem 24. Januar 2020 beantragt wurden, können bei der Stadtverwaltung im Bürgerbüro abgeholt werden. Die Unterlagen können auch von beauftragten Personen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht abgeholt werden.


  • Senioren-Sicherheitshinweis der Stadt Remagen im Monat Februar
    Seien Sie misstrauisch, wenn eine Person an der Haustür behauptet, von einer Behörde zu sein. Auch wenn ein Ausweis gezeigt wird, ist nicht sofort von seiner Echtheit auszugehen. Fragen Sie deshalb im Zweifel bei der betreffenden Behörde nach (örtliches Telefonbuch be- nutzen). Haustür in der Zwischenzeit geschlossen halten.


  • Anlaufstelle „Leben und Älterwerden in Remagen
    Jeden Mittwoch von 14:00 bis 16:00 Uhr steht Projektleiterin Mechthild Haase allen Remagener Bürgerinnen und Bürgern für Ideen und Verbesserungsvorschläge zur Verfügung. Jedermann kann sich über bereits laufende Aktivitäten informieren und gerne aktiv werden. Das Projekt wird gefördert durch die Deutsche Fernsehlotterie. Mechthild Haase ist zu erreichen in der Stadtverwaltung (Nebengebäude, 2. Etage, Abt. Ordnung und Soziales), Bachstraße 5-7. Telefon: 02642 / 201 61. Außerhalb der Sprechzeit ist sie in der Caritas-Geschäftsstelle Ahrweiler erreichbar; Telefon: 02641 / 75 98 60 oder per Email: haase-m@caritas-ahrweiler.de.



    Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten
    Offene Sprechstunde:

    jeden Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr,

    Stadtverwaltung Remagen, Nebengebäude, 2 Etage, Abteilung Ordnung und Soziales, Bachstraße 5-7,
    Caritasgeschäftsstelle Ahrweiler
    Tel. 02641–759860
    haase-m@caritas-ahrweiler.de
    www.sona-remagen.caritas-ahrweiler.de


    Termine im Februar / März

    Was?

    Wann?

    Wo?

    Weitere Infos

    Spieletreff

    Donnerstag 20. Februar

    15.00 - 17.00 Uhr


    Kath. Pfarrheim

    Oedingen

    Anmeldung nicht erforderlich

    Hedi Neukirchen (02642 - 3643)

    Spaziergangsgruppe in

    Oedingen

    Donnerstag 27. Februar

    15.00 Uhr


    Kirchplatz 1 Oedingen

    Anmeldung nicht erforderlich

    Olaf Wulf (02642 - 903073) &

    Karin Eregger (02642 - 22880)

    Mittagstisch (Leckerer

    Eintopf für Jung und Alt)

    Freitag 28. Februar

    12.00 Uhr


    Feuerwehrhaus

    Unkelbach St.-Florian-Str. 901

    Anmeldung erforderlich

    (02642 - 1507) oder (02228 - 9133373)

    Jahreszeitentreff

    „Frühlingszeit – Gartenzeit“

    Dienstag 3. März

    15.00 - 17:00 Uhr

    Kath. Pfarrheim

    Kirchstraße 30a

    Anmeldung erforderlich

    Kath. Pfarramt (02642 - 22272)

    Jung und Alt: Gemeinsam gegen das Technikchaos

    Donnerstag 05. März

    09.00 - 10.15 Uhr und

    10.30 - 11.45 Uhr


    RheinAhrCampus

    Joseph-Rovan-Allee 2

    Anmeldung erforderlich

    Caritas Ahrweiler (02641 - 759860)

    Offener Treff

    Donnerstag 05. März

    14.30 – 17.00 Uhr


    Kath. Pfarrheim

    Kirchstraße 30a

    Anmeldung nicht erforderlich

    Mittagstisch (Schweinebraten mit Möhren und Erbsen sowie Spätzle)


    Freitag 06. März

    12.00 Uhr

    Ev.Gemeindehaus

    Marktstraße 25

    Anmeldung erforderlich in der ev. Bücherei

    Literaturkreis

    „Herbstzeitlese“ - Lesezeit ein Leben lang


    Freitag 06. März

    13.00 Uhr

    Ev. Gemeindehaus

    Marktstraße 25

    Anmeldung nicht erforderlich

    Erste Mountainbike-Tour

    Samstag 7. März

    10.30 Uhr

    Treffpunkt Rheinhalle

    Anmeldung erforderlich

    Hermann Schröder (0152 - 05940319)

    E-Mail: schroederhermann1@gmx.de

    Reparaturcafé

    Dienstag 10. März 15.30

    – 18.00 Uhr


    Kulturwerkstatt

    Kirchstraße 5

    Anmeldung nicht erforderlich

    Jürgen Becker

    Besuchsdienst „Mit dem

    Herzen dabei“


    jederzeit

    verschieden

    Anmeldung erforderlich

    Hilde Sebastian (02642 - 3477)

    Ü-90-Frühstücks: "Der Apollinarisberg im II. Weltkrieg"


    Montag 23. März

    10.00 - 11.30 Uhr

    Ev. Gemeindehaus

    Marktstraße 25

    Anmeldung erforderlich

    Caritas Ahrweiler (02641 - 759860)



  • Rollendes Rathaus
    Das rollende Rathaus ist am 26. Februar  und am 11. März 2020 unterwegs. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich bitte an Sarah Molz (02642/20161).


  • Schiedsamtsbezirke im Stadtgebiet Remagen
    Schiedsamtsbezirk I - Kernstadt Remagen und Ortsteil Kripp - Otto von Lom, Gotenstraße 2, 53424 Remagen, Tel.: 02642-22839.
    Schiedsamtsbezirk II - Ortsteile Oberwinter (mit Rolandseck), Unkelbach, Oedingen und Rolandswerth - Dr. Dieter Stammler, Birgeler-Kopf-Weg 15, 53424 Remagen-Oberwinter, Tel.: 02228-584.


  • Gewalt gegen Frauen
    Das bundesweite Hilfstelefon „Gewalt gegen Frauen“ vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben möchte all denjenigen eine Kontaktaufnahme erleichtern, die den Weg zu einer Einrichtung vor Ort zunächst scheuen oder sie aus unterschiedlichen Gründen nicht aufsuchen können.Das Hilfstelefon ist kostenlos und vertraulich rund um die Uhr erreichbar. 60 Fachberaterinnen geben unter der Rufnummer 08000116016 sowie über die Webseite www.hilfetelefon.de Auskunft zu allen Formen von Gewalt. Sie beraten gewaltbetroffene Frauen, Familienmitglieder, Freunde und Fachkräfte. Es können auch Dolmetscherinnen für 15 Sprachen hinzugezogen werden sowie Gebärdensprachdolmetscher. Das Hilfstelefon ergänzt und unterstützt die bereits von Städten, Gemeinden, Landkreisen und Frauenhäusern lokal initiierten Einrichtungen und Beratungstellen zur Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen.



  • Sprechstunde des Pflegestützpunktes in Remagen
    Die Sprechstunde des Pflegestützpunktes findet freitags von 9 bis 11 Uhr im Trauzimmer der Remagener Stadtverwaltung, Bachstr. 5-7, statt. Der Pflegestützpunkt ist eine von vier Anlaufstellen im Kreis Ahrweiler. Er ist eine zentrale Anlaufstelle für ältere, kranke und behinderte Menschen und ihre Angehörigen. Uta Vogel und Ilhana Rascic-Durdzic informieren über gesetzliche Hilfen und Finanzierungsmöglichkeiten. Sie beraten und unterstützen bei der Beantragung eines Pflegegrades und weiterer Hilfs- und Versorgungsangeboten, wie z. B. Leistungen des Schwerbehindertenrechts oder Wohnumfeldverbesserungen, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Die beiden Fachkräfte des Pflegestützpunktes analysieren mit den Betroffenen den jeweiligen Hilfe- und Pflegebedarf und erstellen gemeinsam mit ihnen und den Angehörigen individuelle Pläne. Ältere Mitbürger und ihre Angehörigen erhalten Auskünfte über Hilfsangebote unterschiedlicher Anbieter und Einrichtungen. Die Beratung ist vertraulich, kostenfrei, kostenträgerunabhängig und unverbindlich. Es kann auch ein Hausbesuch vereinbart werden, um in häuslicher Umgebung die persönlichen Angelegenheiten zu besprechen.
    Außerhalb der Sprechstunden können Anfragen gerichtet werden an den (neue Anschrift)
    Pflegestützpunkt Remagen-Sinzig, Barbarossastraße 36, 53489 Sinzig, Tel. 02642/991156.


  • Der 60-Plus-Bus ist wieder unterwegs
    Der barrierefreie Fahrdienst steht allen älteren Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung, um die Ein-richtungen für den täglichen Bedarf wie z.B. Ärzte oder Einkaufsmärkte in Remagen aufzusuchen. Der „60-Plus-Bus“ ist immer montags, mittwochs und donnerstags von 9:00 bis 13:00 Uhr unterwegs. Der Bus ist barrierefrei: Er verfügt über eine Einstiegshilfe und bis zu 3 Rollstuhlplätze. Die Beförderung erfolgt nur innerhalb der Stadt Remagen (alle Stadtteile) und kostet pro Fahrtag 2 Euro (Hin- und Rückfahrt). Wer den Fahrdienst in Anspruch nehmen möchte, muss die Fahrt spätestens am Vortag bis 14 Uhr (für montags bis freitags 14.00 Uhr) bei der Touristinformation Remagen unter der Tele-fonnummer 02642/20187 anmelden. Der Fahrdienst ist eine Initiative des Seniorenbeirates Remagen.

  • EUTB - Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung - jetzt auch in Remagen
    Eine Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) bietet der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) e. V. ab sofort in der Fußgängerzone in Remagen an. Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige erhalten dort kostenlos, anonym und datengeschützt Antworten in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe. Die Beratung ist unabhängig von Trägern, die Leistungen erbringen. Die Beratungsstelle finden Sie in Remagen, Marktstraße 95. Öffnungszeiten von Montag bis Donnerstag, 09:00 bis 13:00 Uhr sowie nach Vereinbarung - Telefon: 02642/ 9043190, Mobil: 0151/ 4284196 - Email: info@eutb-bsk-mittelmosel.de, Internet: www.eutb-bsk-mittelmosel.de



  •    Aktuelle Pressemitteilungen der Deutschen 
       Rentenversicherung

       Die jeweils aktuellen Pressemitteilungen und -informationen der Deutschen Rentenversicherung finden Sie hier >>>

























Seite drucken Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen... Diese Seite jemandem empfehlen...
produced with ecomas®