Rathaus & Bürgerservice
Leben & Freizeit, Familien & Bildung
Tourismus & Veranstaltungen
Wirtschaft & Stadtmarketing
Kunst & Kultur, Museen & Geschichte
Pressemitteilungen

Auf dieser Seite befinden sich die aktuellen allgemeinen Pressemeldungen, die auch in den "Remagener Nachrichten", dem Amtlichen Mitteilungsblatt der Stadt Remagen, wöchentlich veröffentlicht werden. Kontakt: Stadtverwaltung Remagen, Doris Nelles, Tel.: 02642-20114, E-Mail: d.nelles@remagen.de



  • Vermessungs- und Katasteramt Osteifel-Hunsrück (15.05.2018)
    Die Dienststellen des Vermessungs- und Katasteramtes Osteifel-Hunsrück in 56727 Mayen, Am Wasserturm 5a, sowie in 55469 Simmern, Hüllstraße 7-9, und die externe Servicestelle des Vermessungs- und Katasteramtes Osteifel-Hunsrück bei der Kreisverwaltung Ahrweiler in 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, sind am Freitag, den 01. Juni 2018, aufgrund des vorherigen Feiertages Fronleichnam, geschlossen. An diesen Tagen ist auch keine telefonische Erreichbarkeit gewährleistet. Ab Montag, den 04. Juni 2018, stehen wir Ihnen zu den bekannten Öffnungszeiten wieder zur Verfügung.


  • Hubschraubereinsatz zur Anwendung von Pflanzenschutzmitteln im Steillagenweinbau im Jahr 2018 (15.05.2018)
    Trier/Rheinland-Pfalz: Die Bekämpfung von pilzlichen Schaderregern im Weinbau mit Pflanzenschutzmitteln, insbesondere im Steil- und Steilstlagenweinbau, kann ne-ben den gängigen Techniken mit Bodengeräten unter besonderen Voraussetzungen auch mit einer Hubschrauberspritzung durchgeführt werden. Eine Hubschrauberspritzung zur Anwendung von Pflanzenschutzmitteln ist aber nur mit einer Genehmigung der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) erlaubt.
    Bei der von Anfang Mai bis August andauernden Hubschrauberspritzsaison 2018 sind folgende Regelungen zu beachten. Zur Hubschrauberspritzung dürfen nur zugelassene Pflanzenschutzmittel (Fungizide) angewendet werden, die darüber hinaus vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) speziell für:
    - die Anwendung mit Luftfahrzeugen zugelassen worden sind oder
    - die Anwendung mit Luftfahrzeugen genehmigt worden sind.
    Jede beabsichtigte und genehmigte Behandlung aus der Luft ist mindestens 48 Stunden zuvor der ADD per E-Mail oder Fax anzuzeigen. Die ADD stellt der Öffentlichkeit Informationen über die genehmigten Anwendungen zur Verfügung. Hierzu zählen insbesondere die eingesetzten Pflanzenschutzmittel, Anwendungszeitpunkte und Gemarkungen, in denen eine Anwendung stattfindet. Dies geschieht auf den Internetseiten der ADD  www.add.rlp.de Themen Pflanzenschutz pflanzenschutzrechtliche Genehmigungen Hubschrauberspritzung. Während der Hubschraubersaison werden von der ADD stichprobenweise Kontrollen während der Anwendung durchgeführt. Ein besonderes Augenmerk wird dabei unter anderem auf angemessene Warnhinweise und auf die Sicherheitsauflagen am Landeplatz gelegt.


  • Beantragte Reisepässe können abgeholt werden (15.05.2018)
    Reisepässe, die vor dem 18.04.2018 beantragt wurden, können bei der Stadtverwaltung im Bürgerbüro abgeholt werden. Die Unterlagen können auch von beauftragten Personen durch Vorlage einer schriftli-chen Vollmacht abgeholt werden.


  • Anlaufstelle „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“
    Jeden Mittwoch von 14:00 bis 16:00 Uhr steht Projektleiterin Mechthild Haase allen Remagener Bürgerinnen und Bürgern für Ideen und Verbesserungsvorschläge zur Verfügung. Jedermann kann sich über bereits laufende Aktivitäten informieren und gerne aktiv werden. Mechthild Haase ist zu erreichen in der Stadtverwaltung (Nebengebäude, 2. Etage, Abt. Ordnung und Soziales), Bachstraße 5-7. Telefon: 02642 / 201 61. Außerhalb der Sprechzeit ist sie in der Caritas-Geschäftsstelle Ahrweiler erreichbar; Telefon: 02641 / 75 98 60 oder per Email: haase-m@caritas-ahrweiler.de. Weitere Infos auch unter www.sona-remagen.caitas-ahrweiler.de.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ...Essen in der Mensa: Offener Stammtisch immer mittwochs  ... (15.05.2018)
    „Gemeinsam essen, das macht doch einfach mehr Spaß.“ Unter diesem Motto Treffen sich Interessierte mittwochs ab sofort etwas später um 12.30 Uhr in der Mensa vom RheinAhrCampus, Joseph-Rovan-Allee 2 (ehemals Südallee 2) zu treffen. Das Gästemenü (auch vegetarisch) gibt es für 5,60 Euro, der Vitalteller kostet 4,50 Euro. Der Stammtisch ist eine Initiative innerhalb des Projekts „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ...Nächster Spieletreff in Oedingen am 24. Mai  ... (15.05.2018)
    Brett-, Würfel- oder Kartenspiele stiften bis ins hohe Alter Gemeinschaft, schulen die grauen Zellen und machen einfach Spaß. So traf sich erstmalig im April eine Gruppe von acht spielefreudigen Seniorinnen im Kath. Pfarrheim in Oedingen. Einige hatten Spiele wie beispielsweise Rummikub mitgebracht und ging es direkt mit Engagement und Freude los. Die Spiele wurden anschließend im Pfarrheim deponiert, denn schnell war klar: Die Treffen werden fortgesetzt. So laden Hedi Neukirchen und Waltraud Grabner alle Interessierten sehr herzlich zu einem weiteren Nachmittag ins Kath. Pfarrheim, Am Kirchplatz 1, in Remagen-Oedingen am Donnerstag, 24. Mai 15.00 – 17.00 Uhr ein. Wer mag, kann weitere Spiele mitbringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen: Hedi Neukirchen, Tel.: 02642 3643.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Nächster gemeinsamer Mittagstisch am 01. Juni... (15.05.2018)
    Miteinander essen, Gemeinschaft erfahren, andere Leute kennenlernen, erzählen, zusammensitzen bei einer Tasse Kaffee – das ist die Idee des Mittagstisches. Das erste gemeinsame Essen im neuen Jahr findet am Freitag, 1. Juni, 12.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Remagen, Marktstraße 25, statt. Auf dem Speiseplan steht „Hackbraten mit Salzkartoffeln und grünen Bohnen“ incl. Kaltgetränk. Anschließend gibt es zum gemütlichen Abschluss ein Tässchen Kaffee und etwas Süßes. Anmeldungen sind bis Montag, 28. Mai von 16.00 – 18.00 Uhr in der Bücherei im Evangelischen Gemeindehaus möglich. Dort kann auch der Kostenbeitrag von 7,00 Euro entrichtet werden. Der Mittagstisch findet jeweils am ersten Freitag im Monat statt und wird von der Ev. Kirchengemeinde Remagen-Sinzig in Zusammenarbeit mit dem Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ angeboten.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Besuchsgruppe "Mit dem Herzen dabei" ... (15.05.2018)
    Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Besuchsgruppe des Projekts „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ suchen ältere Menschen in Remagen in ihrer häuslichen Umgebung auf - kostenlos. Sie schenken Zeit für Gespräche, Vorlesen und gemeinsame Spaziergänge. - Interessieren Sie sich für einen Besuch? Auf Ihren Anruf freut sich Koordinatorin Hilde Sebastian: 02642 / 3477


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Literaturkreis Herbstzeitlese am 01. Juni ... (15.05.2018)
    Unter dem Motto „Herbstzeitlese – Lesezeit ein Leben lang“ treffen sich die lesefreudigen Senioren nach jedem Mittagstisch am ersten Freitag im Monat um 13.00 Uhr zu einer Gesprächsrunde in der Bücherei im ev. Gemeindehaus. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lesen gemeinsam, sprechen über Literatur und sie tauschen sich über ihre Leseerfahrungen aus. Am 1. Juni wird der – nicht von allen geliebte – „Struwwelpeter“ thematisch im Mittelpunkt stehen. Die Leitung hat Irmgard Kremer-Bieber, ehrenamtliche Mitarbeiterin der ev. Bücherei Remagen. Auch neue Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Spaziergangsgruppe Oedingen geht am 29. Mai  ...  (15.05.2018)
    Bewegung tut gut! Das sagten sich zwölf Oedinger Seniorinnen und Senioren, die beim ersten Spaziergang im April trotz Regens dabei waren. Insgesamt acht Personen hatten ihr Interesse bekundet, waren aber wegen des schlechten Wetters fern geblieben. – Nun startet die offene Gruppe am Dienstag, 29. Mai 2018, 14.30 Uhr zu ihrem zweiten Spaziergang. Treffpunkt ist wieder die Ortsmitte OEDINGEN, Am Kirchplatz 1. Mitmachen kann jede und jeder – auch wer nicht so gut zu Fuß und mit Gehstock oder Rollator unterwegs ist. Was wollen wir? Wir wollen uns einfach „nur“ bewegen und gemeinsam in der Gruppe und lockerer Atmosphäre ein wenig Zeit miteinander verbringen. Wir werden wieder eine Runde um unseren schönen Heimatort Oedingen „drehen“ und die Natur genießen. Über eine rege Teilnahme freuen sich Olaf Wulf (Tel.: 02642 903073) und Karin Eregger (Tel.: 02642 22880) Sie stehen für weitere Infos gerne zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Netzwerktreffen am 30. Mai ... (15.05.2018)
    Zum Netzwerktreffen sind alle interessierten Remagener Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Das Treffen findet am Mittwoch, 30. Mai 2018, von 14:30 bis 16:30 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Marktstraße 25 in Remagen statt. Es wird über den aktuellen Stand der einzelnen Initiativen im Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ und über weitere Schritte gesprochen. Auch neue Ideen können eingebracht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos siehe „Anlaufstelle Leben und Älterwerden…“


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Nächster offener Treff am 07. Juni ...  (15.05.2018)
    Der nächste Offene Treff findet am Donnerstag, 7. Juni 2018, ab 14:30 Uhr im Studierendentreffpunkt „BaRACke“, Maisons-Laffitte-Platz 4, in Remagen statt. Nach Kaffee und Kuchen warten Gesellschaftsspiele wie Rommé, Rommikub oder Brettspiele wie Scrabble auf die Besucher. Wer nicht spielen möchte, kann sich einem kleinen Stadtrundgang mit Otto von Lom anschießen. Beim monatlichen „Offenen Treff“ – immer am ersten Donnerstag – können Bürgerinnen und Bürger Gleichgesinnte kennenlernen, bei Kaffee und Kuchen miteinander klönen, Gesellschaftsspiele spielen und auch Ideen schmieden. Einfach mal reinschnuppern. Alle sind herzlich willkommen. Das Orgateam freut sich über Verstärkung und steht für Fragen gerne zur Verfügung.


  • Bürgerstiftung für Menschen in Not
    Die Sprechstunde der Bürgerstiftung Remagen findet mittwochs von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr in der Seniorenresidenz Curanum (Klubraum), Alte Str. 42, Remagen, statt.
    In der Sprechstunde am 23. Mai 2018 ist Berta Bauer (Tel.: 02642-9572151) anwesend und am 30. Mai 2018 steht Gudrun Ruf (Tel.: 02642-42262) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.
    In der jeweiligen Woche können die Mitarbeiter/innen der Bürgerstiftung auch über die angegebene private Telefon-Nummer außerhalb der festen Sprechstundenzeit kontaktiert werden. Weitere Informationen und aktuelle Mitteilungen finden Sie auf der Internetseite der Bürgerstiftung Remagen unter www.buergerstiftung-remagen.de.


  • Rollendes Rathaus
    Das rollende Rathaus ist wieder am 23. Mai und 06. Juni 2018 unterwegs. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich bitte an Sarah Molz (02642/20161).


  • Schiedsamtsbezirke im Stadtgebiet Remagen
    Schiedsamtsbezirk I - Kernstadt Remagen und Ortsteil Kripp - Otto von Lom, Gotenstraße 2, 53424 Remagen, Tel.: 02642-22839.
    Schiedsamtsbezirk II - Ortsteile Oberwinter (mit Rolandseck), Unkelbach, Oedingen und Rolandswerth - Dr. Dieter Stammler, Birgeler-Kopf-Weg 15, 53424 Remagen-Oberwinter, Tel.: 02228-584.



  • Sprechstunde des Pflegestützpunktes in Remagen
    Die Sprechstunde des Pflegestützpunktes findet freitags von 9 bis 11 Uhr im Trauzimmer der Remagener Stadtverwaltung, Bachstr. 5-7, statt. Der Pflegestützpunkt ist eine von vier Anlaufstellen im Kreis Ahrweiler. Er ist eine zentrale Anlaufstelle für ältere, kranke und behinderte Menschen und ihre Angehörigen. Uta Vogel und Ilhana Rascic-Durdzic informieren über gesetzliche Hilfen und Finanzierungsmöglichkeiten. Sie beraten und unterstützen bei der Beantragung eines Pflegegrades und weiterer Hilfs- und Versorgungsangeboten, wie z. B. Leistungen des Schwerbehindertenrechts oder Wohnumfeldverbesserungen, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Die beiden Fachkräfte des Pflegestützpunktes analysieren mit den Betroffenen den jeweiligen Hilfe- und Pflegebedarf und erstellen gemeinsam mit ihnen und den Angehörigen individuelle Pläne. Ältere Mitbürger und ihre Angehörigen erhalten Auskünfte über Hilfsangebote unterschiedlicher Anbieter und Einrichtungen. Die Beratung ist vertraulich, kostenfrei, kostenträgerunabhängig und unverbindlich. Es kann auch ein Hausbesuch vereinbart werden, um in häuslicher Umgebung die persönlichen Angelegenheiten zu besprechen.
    Außerhalb der Sprechstunden können Anfragen gerichtet werden an den Pflegestützpunkt Remagen-Sinzig, Lindenstr. 7, 53489 Sinzig, Tel. 02642/991156.


  • 60-Plus-Bus fährt wieder
    Für alle älteren Bürgerinnen und Bürger steht ein Fahrdienst zur Verfügung, um die Einrichtungen für den täglichen Bedarf wie z.B. Ärzte oder Einkaufsmärkte in Remagen aufsuchen zu können. Der „60-Plus-Bus“ ist immer montags, mittwochs und donnerstags von 9:00 bis 13:00 Uhr unterwegs. Für den Fahrdienst wird der Bus des Jugendbahnhofes genutzt, bei diesem stehen keine Einstieghilfen für gehbehinderte Personen zur Verfügung. Die Beförderung erfolgt nur innerhalb der Stadt Remagen (alle Stadtteile) und kostet pro Fahrtag 2 Euro (Hin- und Rückfahrt). Wer den Fahrdienst in Anspruch nehmen möchte, muss die Fahrt spätestens am Vortag bis 14 Uhr (für montags bis freitags 14.00 Uhr) bei der Touristinformation Remagen unter der Telefon-nummer 02642/20187 anmelden.
    Der Fahrdienst ist eine Initiative des Seniorenbeirates Remagen. Seniorenbeirat Remagen




  • Aktuelle Pressemitteilungen der Deutschen Rentenversicherung
    Die jeweils aktuellen Pressemitteilungen und -informationen der Deutschen Rentenversicherung finden Sie hier >>>

























Seite drucken Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen... Diese Seite jemandem empfehlen...
produced with ecomas®