Rathaus & Bürgerservice
Leben & Freizeit, Familien & Bildung
Tourismus & Veranstaltungen
Wirtschaft & Stadtmarketing
Kunst & Kultur, Museen & Geschichte
Pressemitteilungen


Auf dieser Seite befinden sich die aktuellen allgemeinen Pressemeldungen, die auch in den "Remagener Nachrichten", dem Amtlichen Mitteilungsblatt der Stadt Remagen, wöchentlich veröffentlicht werden. Kontakt: Stadtverwaltung Remagen, Doris Nelles, Tel.: 02642-20114, E-Mail: d.nelles@remagen.de


  • Stadt Remagen bittet Spaziergänger, keine Blumen zu pflücken - Bienenweiden sorgen für biologische Vielfalt / 25. Juli 2019
    Die Stadt Remagen appelliert an alle Spaziergänger, auf den an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet eingesäten Blumenwiesen keine Blumen zu pflücken. Zusammen mit dem Netzwerk Artenvielfalt hatte die Stadt vor drei Jahren erste Flächen mit solchen Bienenweiden unterhalb des RheinAhrCampus angelegt und dort auch weitere Maßnahmen umge-setzt, um den Lebensraum für wildlebende Tiere, Insekten, Reptilien und Vögel optimal zu gestalten. Zusätzliche Flächen wurden seither sowohl von der Stadt als auch von Privatinitiativen und Landwirten eingesät und stehen nun nach und nach ebenfallsin prächtiger bunter Blütenpracht. Leider verleiten die schönen Blüten viele Passanten zum unerlaubten Blumenpflücken, was dazu führt, dass im nächsten Jahr viele der Blühpflanzen nicht mehr nachwachsen werden und den Fortbe-stand dieser für den Naturschutz und die Artenvielfalt so wichtigen Bienenweiden gefährden.


  • Remagen freut sich auf den zweiten Jakobsmarkt-Sonntag / 25. Juli 2019
    Am 28. Juli kommen erneut rund 250 Händler zum Markt – Schausteller auf der Rheinpromenade – Öffentliche Fundsachenversteigerung
    Der traditionelle Jakobsmarkt in Remagen geht am 28. Juli in die „zweite Runde“. Erneut laden rund 250 fliegende Händler, die Schausteller und die Stadt Remagen als Veranstalter zum Besuch des Marktes ein. In der Innenstadt und auf der Rheinpromenade wird es von 11.00 bis 18.00 Uhr wieder alles zu sehen und zu kaufen geben, was das Herz begehrt. Das Motto heißt erneut „Op dem Maat jidd et (fas) alles“! Neben Angeboten der vielen örtlichen Restaurants und Cafés gibt es gebrannte Mandeln, Zuckerwatte und Süßigkeiten, Reibekuchen, Crepés, Bratwurst, Steaks, leckere Pommes Frittes, Eis, Kaffee, Kuchen und vieles mehr. Auf dem Caracciola-Platz an der Rheinpromenade laden das Karussell und das Riesenrad für Kinder, der Spiel- und Süßwagen, eine Schießbude sowie das Ballwerf- und das Entenangel-spiel zu Spaß für die ganze Familie ein. Die Touristinformation hat auch am zweiten Markttag geöffnet und steht mit ihrer Beratung und dem Kartenvorverkauf für Kleinkunst, Kabarett, den Sondergastspielen sowie dem umfangreichen Ticket-Online-Programm zur Verfügung. Darüber hinaus öffnen einige Galerien im Historischen Dreieck der Remagener Altstadt ihre aktuellen Ausstellungen.
    Abgerundet wird das Marktgeschehen ab 14.30 Uhr mit der öffentlichen Fundsachenversteigerung auf dem Remagener Marktplatz. Remagen freut sich auf den zweiten Jakobsmarkt-Sonntag und auf viele Besucher. Weitere Informationen zum traditionellen Jakobsmarkt auch unter www.remagen.de.

    Öffentliche Fundsachenversteigerung beim traditionellen Jakobsmarkt in Remagen
    Am 28. Juli ist so manches Schnäppchen zu machen - Im Rahmen des diesjährigen Jakobsmarktes werden am Sonntag, 28. Juli, ab 14.30 Uhr Fundsachen öffentlich versteigert. Auf der Rathaustreppe am Remagener Marktplatz kommen einige Fahrräder, zwei Cityroller, zwei Motorradhelme, ein Koffer und Uhren „unter den Hammer“.

    Kinderflohmarkt zum Jakobsmarkt in Remagen
    Am 28. Juli gehört die Bachstraße wieder den Kindern – Einladung zur kostenlosen Teilnahme
    Zum diesjährigen Jakobsmarkt wird es am 28. Juli einen Kinderflohmarkt in der Remagener Bachstraße geben. Hier können Kinder bis 14 Jahre in der Zeit von 11.00 bis 18.00 Uhr ihr Spielzeug und andere Dinge verkaufen. Die Teilnahme am Flohmarkt ist kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich. Der Verkauf von Neuware ist nicht gestattet. Weitere Informationen und Rückfragen zum Kinderflohmarkt bei der Stadt Remagen unter 02642-20153 oder unter maerkte@remagen.de.

    Der „Rummelplatz“ ist auch zwischen dem ersten und zweiten Jakobsmarkt-Sonntag geöffnet
    Die Schaustellerfamilie Maria und Wolfgang Doussier aus Oberzissen öffnet auch zwischen dem ersten und zweiten Jakobsmarkt-Sonntag täglich ihre Geschäfte. Auf dem Caracciola-Platz an der Remagener Rheinpromenade können die Besucher ab 11.00 Uhr bis in den Abend hinein mit dem Kinderkarussell und dem Kinderriesenrad fahren, Enten angeln, ihre Zielsicherheit an der Schießbude testen oder sich einfach nur etwas Süßes oder etwas zum Spielen kaufen. Die Familie Doussier freut sich auf Sie!

    Fährzeiten der Personenfähre NIXE verlängert
    Die Personenfähre NIXE wird am zweiten Jakobsmarkt-Sonntag die Fährzeiten verlängern und verkehrt am 28. Juli von 10.45 Uhr bis 18.15 Uhr zwischen Erpel und Remagen im ständigen Pendelverkehr.

    Verkehrsbeschränkungen beim zweiten Jakobsmarkt-Sonntag am 28. Juli in Remagen
    Geänderte Verkehrsführungen und Einschränkungen beachten – Sicherheitskonzept macht Zufahrtsregelungen nötig – Stadt Remagen bittet Anlieger und Besucher um Verständnis
    Anlässlich des Jakobsmarktes am 28. Juli wird es an diesem Tag insbesondere in der Rema-gener Innenstadt noch einmal zu Verkehrsbeschränkungen kommen. Ein Befahren des gesamten Marktbereiches (Alte Straße stadteinwärts ab Ecke Alter Fuhrweg/Gerard-Carll-Straße, Marktstraße, Josefstraße, Bachstraße und der südlichen Rhein-promenade zwischen Fährgasse und Beginn der Fußgängerzone am Caracciola-Platz) wird – auch für Anlieger – nicht möglich sein. Gesperrt sind überdies die Seelenstraße ab Einmündung Bismarckstraße bis zur Marktstraße, die Gartenstraße ab Ecke Falterer Pfad bis Alte Straße und ein Teilstück der Marktstraße zwischen evangelischer Kirche ab Einmündung von-Lassaulx-Straße bis zur Kreuzung Alte Straße/Marktstraße, die Bahnhofstraße und der Deichweg. In der Drususstraße, der Geschwister-Scholl-Straße, der Marktstraße und der von-Lassaulx-Straße bis zur Einmündung Jahnstraße wird es zur Entspannung der Verkehrssituation Einbahnstraßenregelungen geben. Die betroffenen Anwohner werden gebeten, ihre Fahrzeuge bei Bedarf am Markttag außerhalb des Marktbereiches abzustellen. Die Stadt Remagen bittet darum, die Beschilderungen sowie die geänderten Verkehrsführungen unbedingt zu beachten und die ausgewiesenen Rettungswege nicht zuzuparken. Um dies sicherzustellen, sind verstärkte Kontrollen notwendig. Unberechtigt parkende Fahrzeuge müssen leider abgeschleppt werden. Zudem wird um Beachtung der im Rahmen des Sicherheitskonzeptes aufgestellten Sperrpfosten gebeten, die die Zufahrten zum Markt und zur Fußgängerzone zusätzlich absichern.

  • Beantragte Reisepässe können abgeholt werden / 25. Juli 2019
    Reisepässe, die vor dem 03. Juli 2019 beantragt wurden, können bei der Stadtverwaltung im Bürgerbüro abgeholt werden. Die Unterlagen können auch von beauftragten Personen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht abgeholt werden.


  • Senioren-Sicherheitshinweis der Stadt Remagen im Monat  J u l i   2019  / 08. Juli 2019
    Auf Nummer sicher - Gemeinsam für sicheres Leben - Seniorensicherheitsberater der Stadt Remagen
    Wird Ihre Zahlungskarte, z.B. Kreditkarte, während Ihrer Auslandsreise gestohlen, zeigen Sie den Diebstahl sowohl bei der Polizei vor Ort als auch bei der deutschen Polizei an. Kontobewegungen sofort
    prüfen und unrechtmäßige Lastschriften zurückbuchen.


  • Anlaufstelle „Leben und Älterwerden in Remagen
    Jeden Mittwoch von 14:00 bis 16:00 Uhr steht Projektleiterin Mechthild Haase allen Remagener Bürgerinnen und Bürgern für Ideen und Verbesserungsvorschläge zur Verfügung. Jedermann kann sich über bereits laufende Aktivitäten informieren und gerne aktiv werden.
    Das Projekt wird gefördert durch die Deutsche Fernsehlotterie.
    Mechthild Haase ist zu erreichen in der Stadtverwaltung (Nebengebäude, 2. Etage, Abt. Ordnung und Soziales), Bachstraße 5-7. Telefon: 02642 / 201 61. Außerhalb der Sprechzeit ist sie in der Caritas-Geschäftsstelle Ahrweiler erreichbar; Telefon: 02641 / 75 98 60 oder per Email: haase-m@caritas-ahrweiler.de:

    Spaziergangsgruppe Oedingen geht am 25. Juli

    Die offene Spaziergangsgruppe bietet am Donnerstag, 25. Juli die Möglichkeit, frische Luft in und um Oedingen zu schnuppern, etwas für die Gesundheit zu tun und sich dabei nett zu unterhalten.
    Mitmachen kann jede und jeder – auch wer nicht so gut zu Fuß und mit Gehstock oder Rollator unterwegs ist. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr – also eine halbe Stunde früher als gewohnt – in der Ortsmitte OEDINGEN, Am Kirchplatz 1. Über eine rege Teilnahme freut sich Olaf Wulf (Tel.: 02642 903073). Er steht für weitere Infos gerne zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    „Offener Treff“ am 1. August im Kath. Pfarrheim
    Der nächste Offene Treff findet am Donnerstag, 4. Juli 2019, ab 14:30 Uhr im Katholischen Pfarrheim, Kirchstraße 30a in Remagen statt. Nach Kaffee und Kuchen warten Gesellschaftsspiele wie Rommé, Rommikub oder Brettspiele wie Scrabble auf die Besucher. Beim monatlichen „Offenen Treff“ – immer am ersten Donnerstag – können Bürgerinnen und Bürger Gleichgesinnte kennenlernen, bei Kaffee und Kuchen miteinander klönen und Gesellschaftsspiele spielen. Einfach mal reinschnuppern. Alle sind herzlich willkommen.

    Mittagstisch am 2. August
    Miteinander essen, Gemeinschaft erfahren, andere Leute kennenlernen, erzählen, zusammensitzen bei einer Tasse Kaffee – das ist die Idee des Mittagstisches. Der nächste Mittagstisch findet am Freitag, 2. August 2019, 12.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Remagen, Marktstraße 25, statt. Aufgetischt werden dann „Königsberger Klopse, Kartoffeln und Rote-Bete-Salat“ incl. Kaltgetränk. Zum gemütlichen Abschluss gibt es anschließend ein Tässchen Kaffee und wie immer etwas Süßes. Anmeldungen sind bis Freitag, 26. Juli in der Bücherei im Evangelischen Gemeindehaus möglich. Dort ist auch der Kostenbeitrag von 7,00 Euro zu entrichten. Telefonische Anmeldungen können leider nicht entgegen genommen werden. Der Mittagstisch findet jeweils am ersten Freitag im Monat statt und wird gemeinsam mit der Ev. Kirchengemeinde Remagen-Sinzig angeboten.

    Literaturkreis „Herbstzeitlese“ am 2. August
    Unter dem Motto „Herbstzeitlese – Lesezeit ein Leben lang“ treffen sich lesefreudige Seniorinnen und Senioren nach jedem Mittagstisch am ersten Freitag im Monat ab 13.00 Uhr zu einer Gesprächsrunde in der Bücherei im ev. Gemeindehaus. Die Themen rund um Bücher und Sprache sind vielfältig und orientieren sich an den Vorlieben der Gruppe. Die Teilnehmer lesen gemeinsam, sprechen über Literatur, einige schreiben auch selber Texte und sie tauschen sich über ihre Leseerfahrungen aus. Beim nächsten Mal dreht sich alles rund um das Thema „Ferien“. Die Leitung hat Irmgard Kremer-Bieber, ehrenamtliche Mitarbeiterin der ev. Bücherei Remagen. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

    Reparaturcafé am 13. August, auch Fahrradwerkstatt geöffnet
    Das nächste Reparaturcafé findet am Dienstag, 13. August von 15.30 – 17.00 Uhr (Annahme von Geräten) in der Kulturwerkstatt, Kirchstraße 5 in Remagen statt. Repariert werden defekte Elektrogeräte wie Mixer, Föhn, Bügeleisen, Staubsauger oder Lampen bis hin zu Spielsachen wie etwa elektrischen Eisenbahnen. Und da Reparieren keine Zauberei ist, zeigen die Experten den Besitzern gerne wie’s geht. Die Reparaturen sind kostenlos. Spenden werden gerne entgegengenommen. Und die Wartezeit kann man sich bei einem Plausch und einer Tasse Kaffee verkürzen. Probeweise hat auch die Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt der Ökumenischen Flüchtlingshilfe in der Grabenstraße 36 zeitgleich geöffnet. Dort kann man sein Fahrrad auf Verkehrssicherheit prüfen lassen. – Anmeldungen sind nicht erforderlich.

    Besuchsgruppe „Mit dem Herzen dabei“
    Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Besuchsgruppe suchen ältere Menschen in Remagen in ihrer häuslichen Umgebung auf - kostenlos. Sie schenken Zeit für Gespräche, Vorlesen und / oder gemeinsame Spaziergänge. - Interessieren Sie sich für einen Besuch?
    Auf Ihren Anruf freut sich Koordinatorin Hilde Sebastian: 02642 / 3477.

    Nobelpreisnominierung für die Tüftler des Reparaturcafés
    „Die Tüftler des Reparaturcafés hätten für Ihre Arbeit den Nobelpreis verdient!“, so freute sich eine Besucherin, die ihr Gerät funktionstüchtig wieder mit nach Hause nehmen konnte. Die Arbeit der fleißigen Tüftler lohnt sich. Seit dem Start vor zehn Monaten wurden zahlreiche mitgebrachte Geräte erfolgreich repariert. Darunter waren Staubsauger, Mixer, Bügeleisen, Kassettenrekorder, Nähmaschinen und vieles mehr. Immer wieder berichten Besucher, dass sie defekte Geräte in der Regel wegwerfen würden, da sich die Reparatur oftmals nicht lohnt. Das Reparaturcafé zeigt jedoch, dass es zum Wegwerfen tatsächlich Alternativen gibt. Die Reparaturen sind kostenlos. Spenden werden gerne entgegengenommen. Und die Wartezeit kann man sich bei einem Plausch und einer Tasse Kaffee verkürzen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das nächste Reparaturcafé findet am Dienstag, 13. August ab 15:30 Uhr in der Kulturwerkstatt, Kirchstraße 5 in Remagen statt. Die Remagener Reparaturcafé ist eine Initiative des von der Deutschen Fernsehlotterie geförderten Projekts „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“.

    Japanischer Jugendchor am 20. August zu Gast in Remagen
    Der Tokushima Jugendchor präsentiert klassische Chorstücke und japanische Lieder in traditioneller Kleidung: Konzert am Dienstag, dem 20. August 2019, 16.00 Uhr in der Anna Kapelle Remagen, Eintritt frei – um Spenden wird gebeten. Der 1963 von Dr. Shuho Ueda gegründete Tokushima Jugendchor setzt sich aus 2 Jungen und 28 Mädchen im Alter von zehn bis siebzehn Jahren zusammen. Der aus der japanischen Präfektur Tokushima stammende Chor unternimmt seit 1993 regelmäßig Konzertreisen nach Deutschland. Als Kenner der deutschen Musik und Verehrer Ludwig van Beethovens gastiert der Chordirektor mit seinen jungen Musikerinnen während der diesjährigen Tournee in Remagen, Bonn, Weimar und Königstein im Taunus, wo zudem ein internationales Austauschprogramm mit einer Gruppe Geigenschülerinnen stattfinden wird. Die Reise dient zur Einstimmung auf den 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens in 2020 und findet unter dem Motto „Ode to Beethoven“ statt. Die Gäste freuen sich auf eine musikalische Begegnung mit dem Remagener Publikum und haben es sich zum Ziel gesetzt, durch ihr breit gefächertes Repertoire aus Fernost und West wieder viele Besucher für die internationale Welt der Musik zu begeistern. Die Veranstaltung wird gemeinsam mit Kerstin Wegen von WegenKunstReisen durchgeführt.

     
  • Bürgerstiftung für Menschen in Not/ 25. Juli 2019
    Die Sprechstunde der Bürgerstiftung Remagen findet mittwochs von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr in der Seniorenresidenz Curanum (Klubraum), Alte Str. 42, Remagen, statt.
    In der Sprechstunde am 31. Juli 2019 sind Jutta und Peter Dreckmann (Tel.: 02642-9572151) anwesend und am 07. August 2019 steht Rosemarie Pante (01712979474) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

    Die Arbeit der Bürgerstiftung ist ohne ehrenamtliches Engagement nicht möglich. Der Vorstand und die ehrenamtlichen Helfer freuen sich über Verstärkung. Wer Zeit und Interesse hat, sich für die Bürgerstiftung zu engagieren, kann gerne Kontakt mit Herrn Rolf Becker, Tel. 02642/21446 oder mit Herrn Anton Wypior, Tel. 02642/3906, aufnehmen und sich über die Arbeit der Stiftung informieren.

    In der jeweiligen Woche können die Mitarbeiter/innen der Bürgerstiftung auch über die angegebene private Telefon-Nummer außerhalb der festen Sprechstundenzeit kontaktiert werden. Weitere Informationen und aktuelle Mitteilungen finden Sie auf der Internetseite der Bürgerstiftung Remagen unter www.buergerstiftung-remagen.de.


  • Rollendes Rathaus/ 25. Juli 2019
    Das rollende Rathaus ist wieder am 31. Juli und am 14. August 2019  unterwegs. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich bitte an Sarah Molz (02642/20161).


  • „60-Plus-Bus“ mach Ferien / 08. Juli 2019
    Kein Fahrdienst vom 15.07. bis 05.08.2019
    Urlaubsbedingt steht der Fahrdienst vom 15.07. bis 05.08.2019 nicht zur Verfügung. Der „60-Plus-Bus“ ist ab dem 07.08.2019 wieder von 9 bis 13 Uhr unterwegs. Für den Fahrdienst wird der Bus des Jugendbahnhofes genutzt, bei diesem stehen keine Einstieghilfen für gehbehinderte Personen zur Verfügung. Die Beförderung erfolgt nur innerhalb der Stadt Remagen (alle Stadtteile) und kostet pro Fahrtag 2 Euro (Hin- und Rückfahrt). Wer den Fahr-dienst in Anspruch nehmen möchte, muss die Fahrt spätestens am Vortag bis 14 Uhr (für montags bis freitags 14 Uhr) bei der Touristinformation Remagen unter der Telefonnummer 02642/20187 anmelden. Der Fahrdienst ist eine Initiative des Seniorenbeirates Remagen.


  • Schiedsamtsbezirke im Stadtgebiet Remagen
    Schiedsamtsbezirk I - Kernstadt Remagen und Ortsteil Kripp - Otto von Lom, Gotenstraße 2, 53424 Remagen, Tel.: 02642-22839.
    Schiedsamtsbezirk II - Ortsteile Oberwinter (mit Rolandseck), Unkelbach, Oedingen und Rolandswerth - Dr. Dieter Stammler, Birgeler-Kopf-Weg 15, 53424 Remagen-Oberwinter, Tel.: 02228-584.


  • Sprechstunde des Pflegestützpunktes in Remagen
    Die Sprechstunde des Pflegestützpunktes findet freitags von 9 bis 11 Uhr im Trauzimmer der Remagener Stadtverwaltung, Bachstr. 5-7, statt. Der Pflegestützpunkt ist eine von vier Anlaufstellen im Kreis Ahrweiler. Er ist eine zentrale Anlaufstelle für ältere, kranke und behinderte Menschen und ihre Angehörigen. Uta Vogel und Ilhana Rascic-Durdzic informieren über gesetzliche Hilfen und Finanzierungsmöglichkeiten. Sie beraten und unterstützen bei der Beantragung eines Pflegegrades und weiterer Hilfs- und Versorgungsangeboten, wie z. B. Leistungen des Schwerbehindertenrechts oder Wohnumfeldverbesserungen, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Die beiden Fachkräfte des Pflegestützpunktes analysieren mit den Betroffenen den jeweiligen Hilfe- und Pflegebedarf und erstellen gemeinsam mit ihnen und den Angehörigen individuelle Pläne. Ältere Mitbürger und ihre Angehörigen erhalten Auskünfte über Hilfsangebote unterschiedlicher Anbieter und Einrichtungen. Die Beratung ist vertraulich, kostenfrei, kostenträgerunabhängig und unverbindlich. Es kann auch ein Hausbesuch vereinbart werden, um in häuslicher Umgebung die persönlichen Angelegenheiten zu besprechen.
    Außerhalb der Sprechstunden können Anfragen gerichtet werden an den (neue Anschrift )
    Pflegestützpunkt Remagen-Sinzig, Barbarossastraße 36, 53489 Sinzig, Tel. 02642/991156.

  • EUTB - Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung - jetzt auch in Remagen
    Eine Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) bietet der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) e. V. ab sofort in der Fußgängerzone in Remagen an. Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige erhalten dort kostenlos, anonym und datengeschützt Antworten in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe. Die Beratung ist unabhängig von Trägern, die Leistungen erbringen. Die Beratungsstelle finden Sie in Remagen, Marktstraße 95. Öffnungszeiten von Montag bis Donnerstag, 09:00 bis 13:00 Uhr sowie nach Vereinbarung - Telefon: 02642/ 9043190, Mobil: 0151/ 4284196 - Email: info@eutb-bsk-mittelmosel.de, Internet: www.eutb-bsk-mittelmosel.de



  •    Aktuelle Pressemitteilungen der Deutschen 
       Rentenversicherung

       Die jeweils aktuellen Pressemitteilungen und -informationen der Deutschen Rentenversicherung finden Sie hier >>>

























Seite drucken Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen... Diese Seite jemandem empfehlen...
produced with ecomas®