Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche Direkt zum Fußbereich
Deutsch Barrierefrei - Start mit Tabulator

Mitmachen & Tipps

In diesem Bereich finden Sie einen CO2-Rechner, um Ihren persönlichen Fußabdruck herauszufinden und Tipps und Links, wie Sie Ihren CO2-Fußabruck verbessern können.


Eigenen Co2-Fußabdruck berechnen

Klima- und Umweltschutz ist eine gemeinsame Aufgabe, bei der jede einzelne Person, jede Kommune und jedes Land gefragt sind.  Auch im Alltag können alle individuell etwas tun.

Stadt RemagenKennen Sie schon Ihren persönlichen CO2-Fußabruck? Möchten Sie wissen, wie viel CO2 Sie derzeit verbrauchen und vielleicht noch Möglichkeiten entdecken, mehr zum Klimaschutz beizutragen?

Hier geht es zum CO2-Rechner des Umweltbundesamtes.



Mitmachen & Tipps

Es gibt viele Dinge, die wir schon im Alltag tun können, um zum Klimaschutz beizutragen. Hier sind ein paar Anregungen aufgelistet. Weitere Informationen sind außerdem noch unter „Weitere Tipps“ zu finden. Dabei sollte man immer im Kopf behalten, niemand ist perfekt, aber wenn jeder ein wenig macht, kommen wir schon einen großen Schritt weiter.

Energie │ Energiesparen und grüner Strom

Wussten Sie schon, dass der Großteil des Stroms aus erneuerbaren Energien von Bürgerhand kommt?

Stadt RemagenGut ein Drittel (31,5%) der installierten Leistung in Deutschland kommt von Privatpersonen. Das umfasst Einzelpersonen, Vereine oder auch Genossenschaften, etwa für Solar- und Windparks. Das zeigt deutlich, dass jede einzelne Person einen Beitrag zur Energiewende leisten kann und viele das auch schon tun, indem sie eigene Solaranlagen installieren oder Energiegenossenschaften und Vereinen beitreten.

                                                 


Energie │ Richtig Heizen und Lüften schont Umwelt und Geldbeutel


Mobilität │Fit und nachhaltig in den Alltag und den UrlaubStadt Remagen


Abfall │Wiederverwendbar statt Einweg & Qualität statt Quantität

Abfallvermeidung ist ein wichtiger Bestandteil für den Klimaschutz. Für jedes Produkt bzw. den Abfall wurden Ressourcen (Material & Energie) durch die Gewinnung der Rohstoffe, die Produktion und den Transport gebraucht. Entsprechend sind Maßnahmen wie Recycling und energetische Verwertung (Energiegewinnung durch Verbrennung) gut und notwendig, aber sollten nur als letzte Maßnahme betrachtet werden.

Stadt Remagen
Denn jedes neue Produkt benötigt neue Ressourcen und das Recyclen und Verwerten entnimmt diese Ressourcen teilweise dem natürlichen Kreislauf. Hinzu kommt, dass für das Recyclen und Verwerten erneut Ressourcen benötigt werden (Einsammlung, Trennung, Vorbereitung, Recyclingprozess, etc.).
Gegenstände sollten so lange es geht genutzt und repariert werden, auch das führt zu weniger Treibhausgasemissionen und schützt am Ende unser Klima. Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.

 

Wie man Abfall beispielsweise vermeiden kann:


Stadt Remagen





Ernährung │ Regional & Bio-Qualität


Weitere Tipps & Links zum Thema Klimaschutz und nachhaltig(er) leben:


Sie haben Ideen, Anregungen, Verbesserungsvorschläge oder möchten eine Projektgruppe gründen?

Wenden Sie sich gerne an das Klimaschutzmanagement der Stadt Remagen.


Ansprechpartnerin

Stadt Remagen
Fachbereich 2 - Bauliche Infrastruktur
Klimaschutzmanagement
Chantal Zinke
02642 20154
02642 2017754
Rathaus (Nebengebäude), Bachstraße 5-7
53424 Remagen