Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche Direkt zum Fußbereich
Deutsch Barrierefrei - Start mit Tabulator

Weitere Veranstaltungsorte


Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck – ein besonderer Veranstaltungsort


Stadt Remagen
Bereits im 19. Jahrhundert war der Bahnhof Rolandseck ein Ort, an dem außergewöhnliche Künstlerinnen und Künstler zu Gast waren. Johannes Brahms und Clara Schumann haben hier konzertiert, Guillaume Apollinaire dichtete auf der Bahnhofsterrasse mit dem berühmten „Humboldt-Blick“ über den Rhein, Heinrich Heine und die Gebrüder Grimm kehrten am Bahnhof ein.
Nach dem 2. Weltkrieg entdeckte der Bonner Galerist Johannes Wasmuth den zu der Zeit maroden Bahnhof als Kunstort und brachte sowohl bildende Künstlerinnen und Künstler als auch bekannte Musikerinnen und Musiker wie den Pianisten Stefan Askenase oder die junge Martha Argerich dorthin. Er begründete auch eine Zusammenarbeit mit dem Israel Philharmonic Orchestra woraus sich Meisterklassen mit dem Geiger Chaim Taub sowie ein sommerliches Kammermusikfestival entwickelten.
Diese Tradition führt das 2007 gegründete Arp Museum Bahnhof Rolandseck nun weiter fort und wartet auch weiterhin mit einem hochkarätig besetzten Konzertprogramm internationaler Solisten und Kammermusikformationen sowie dem Rolandseck Festival für Kammermusik auf. Seit 2017 steht es unter der künstlerischen Leitung der Violinistin Mihaela Martin.

Ansprechpartner

Arp Museum Rolandseck
Hans-Arp-Allee 1
53424 Remagen-Rolandseck
02228 942539
02228 942521


Die Kulturwerkstatt Remagen

Stadt Remagen
Die Remagener „Kulturwerkstatt“ hat sich in den vergangenen knapp 15 Jahren seit ihres Bestehens zum kleinen gesellschaftlichen Zentrum in der Innenstadt entwickelt. Neben vielfältigem kulturellem Angebot bieten die dort tätigen Ehrenamtlichen ihren Mitbürgern viel Raum für weitere Aktivitäten. So steht die „Kulturwerkstatt“ für Geburtstage und Hochzeiten, für Trainingseinheiten der karnevalstreibenden Vereine offen und bietet weiter Platz für Theater und Ausstellungen. Da die Räumlichkeiten barrierefreier gestaltet wurden, können dort auch Menschen mit Handicap am gesellschaftlichen Leben der Stadt teilnehmen. 

Ansprechpartner

Rolf Plewa
Kirchstraße 5
53424 Remagen
0170 9625285

Lebendiger Marktplatz Remagen e.V.

Sinn und Zweck des gemeinnützigen Vereins ist die Förderung von Kunst & Kultur in der historischen Kernstadt von Remagen, insbesondere auf dem Marktplatz vor dem Rathaus. Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, diesen Platz als einen Ort kultureller Innovation, als Zentrum für Kunst, Kultur und Lebensfreude zu reaktivieren.
Als Kristallisationspunkt für das Alltagsleben und zugleich als Identifikationspunkt für die Remagener Bevölkerung soll der Platz die soziale Vitalität und den kulturellen Reichtum unserer Stadt repräsentieren.
Dazu veranstaltet der Verein Lebendiger Marktplatz Remagen e.V. an allen Samstagen im August eine Reihe von Open-Air-Konzerten zu unterschiedlichen Themen. Am 30. April und 1. Mai werden zusätzlich mit unseren Events die Traditionen rund um das Aufstellen des Maibaums unterstützt.

Ansprechpartner

Rudolf Kluth 
Kirchstraße 4
53424 Remagen

Kloster St. Clemens auf der Insel Nonnenwerth
 

Stadt Remagen

Das Kloster öffnete seine Pforten für Kammermusik-Konzerte. Erstmalig fand in der Konzert-Saison 2012/2013 ein eigens für diese geschichtsträchtige Insel gestaltete Konzertreihe statt.
Die Insel tauchte in der Musikgeschichte schon im Jahre 1841 und im 19. Jh. auf. Namen wie Robert und Clara Schumann, Franz Liszt trafen sich hier und verdanken der Insel wichtige Impulse für ihr künstlerischen Schaffen.

Aber auch andere Künstler, wie George Sand, Alfred de Musset oder Louis Spohr machen die Insel zum Künstler-Treff.
Alljährlich werden 4 Konzerte pro Saison unter verschiedenen Gesichtspunkten angeboten.

Ansprechpartner

Insel Nonnenwerth
53424 Remagen-Rolandswerth

Vereinigung Rathaus Oberwinter und Archiv e.V.

Die Vereinigung Rathaus Oberwinter und Archiv e.V., kurz Rathausverein, wurde 1986 mit dem Ziel gegründet, das alte Rathaus von Oberwinter für die Bürgerschaft zu erhalten, sowie die Geschichte des Ortes und unserer Region zu erforschen und zu dokumentieren. Im Rathaus ist eine umfangreiche Sammlung von Materialien und Dokumenten zur Ortsgeschichte archiviert, die ständig erweitert wird.

Im Saal im Erdgeschoss des Rathauses finden laufend Ausstellungen zu ortsgeschichtlichen Themen statt, zu denen seit fünf Jahren auch immer eine Publikation herausgegeben wird. Feste Termine im Jahresablauf sind das Sommerfest des Vereins und die Beteiligung am Oberwinterer Adventsmarkt. Aber auch Künstler und Musiker finden in dem Saal eine Gelegenheit sich zu präsentieren. Den örtlichen Vereinen werden die Räumlichkeiten, nach Absprache für eigene Veranstaltungen zur Verfügung gestellt.

Im Garten des Rathauses sind in Nebengebäuden eine Schuster- und eine Küferwerkstatt, sowie historische Gebrauchs- und Küchengeräte ausgestellt. In einem neu errichteten Anbau sollen Maschinen mit Transmissinsriemenantrieb aus einer Schlosserwerkstatt präsentiert werden.

Ansprechpartner

Hans Metternich
Pützgasse 9
53424 Remagen-Oberwinter